Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Proteste gegen den AfD-Bundesparteitag

Mit Demonstrationen wollen der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Nordwürttemberg und die Globalisierungskritiker von Attac ein Zeichen gegen die Politik der Alternative für Deutschland (AfD) setzen.

18.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Bei der Kundgebung des DGB am 30. April mit dem Slogan «AfD - No» sprechen Landeschef Nikolaus Landgraf und die Chefin des Landesfrauenrates Manuela Rukavina in Stuttgart. Dort hält die AfD vom 30. April an ihren zweitägigen Bundesparteitag ab. Erwartet werden laut Stadtverwaltung 300 Demonstranten. Attac hat für denselben Tag eine Demonstration mit 1500 erwarteten Teilnehmern angemeldet. Die AfD will in der Landesmesse ihr Bundesparteiprogramm beraten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.04.2016, 17:31 Uhr | geändert: 18.04.2016, 17:45 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball