Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hardheim

Proteste von Flüchtlingen für Geld und besseres Essen

Die Polizei hat eine sich anbahnende Demonstration von bis zu 100 Flüchtlingen in Hardheim (Neckar-Odenwald-Kreis) verhindert.

05.11.2015
  • dpa

Hardheim. Die Asylbewerber versammelten sich vor einer Gemeinschaftsunterkunft und wollten offenbar mit einer Protestaktion Geld fordern, das ihnen zustünde, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten. Außerdem hätten sie das Essen in der Unterkunft kritisiert.

Den vom Sicherheitsdienst alarmierten Einsatzkräften gelang es am Mittwochabend, die aufgebrachten Flüchtlinge zu beruhigen. Zu Ausschreitungen kam es nicht. Die Gemeinde Hardheim hatte jüngst mit Verhaltensregeln für Flüchtlingen für Schlagzeilen gesorgt.

In einer anderen Asylunterkunft in Hardheim ist indes ein 24-Jähriger bei Streitigkeiten leicht verletzt worden. Aus bislang unbekannter Ursache geriet er mit einem 30-Jährigen aneinander. Dieser warf einen Teller nach ihm. Durch die umherfliegenden Keramiksplitter erlitt der 24-Jährige leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn am Mittwoch in ein Krankenhaus.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball