Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Radfahren in Horb soll einfacher werden
Ein solcher Schutzstreifen für Radfahrer könnte schon nächstes Jahr auf dem Weg vom Horber Bahnhof in Richtung Hohenberg (hier auf den Christophorus-Brücken) kommen. Die genaue Ausführung müsste ein Ingenieurbüro klären. Aufmerksame Betrachter ist es aufgefallen: Der Radfahrer auf dem Bild sollte dann weiter rechts fahren.Bild: Meissner / Montage: Uhland 2
Radverkehrskonzept

Radfahren in Horb soll einfacher werden

Der Horber Gemeinderat hat den von der Verwaltung vorgelegten Plan bei zwei Gegenstimmen und drei Enthaltungen gebilligt.

27.10.2016
  • Vincent Meissner

Damit ist die Grundlage geschaffen, dass Radfahren in Horb künftig sicherer und angenehmer wird. Bei den Haushalts-Beratungen für das kommende Jahr soll auch über die Finanzierung für die dauerhafte Umsetzung des Konzepts gesprochen werden. Im Raum stehen 30000 Euro pro Jahr, welche die Stadtverwaltung für ein zu beauftragendes Ingenieurbüro ermittelt hat, das die technischen und rechtlichen Mögl...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball