Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Verbrechen

Rascher Erfolg nach öffentlicher Fahndung

Verdächtiger soll ein Mädchen sexuell missbraucht und Fotos von der Tat im Internet verbreitet haben.

28.01.2017
  • DPA

Frankfurt/Main. Nur Stunden nach der Veröffentlichung eines Fahndungsfotos ist in Bayern ein Mann (27) festgenommen worden, der ein Mädchen sexuell missbraucht und Fotos davon im Internet verbreitet haben soll. Er wurde laut Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Donnerstagabend im Kreis Traunstein verhaftet.

Aufgrund der öffentlichen Fahndung seien beim Bundeskriminalamt (BKA) zahlreiche Hinweise im zweistelligen eingegangen, sagte Oberstaatsanwalt Georg Ungefuk. Dadurch habe der Mann schließlich identifiziert und festgenommen werden können.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen sicherten die Beamten unter anderem zwei Computer, zwei Smartphones sowie verschiedene Speichermedien wie USB-Sticks und externe Festplatten.

Die Ermittler werfen dem Mann vor, ein etwa achtjähriges Mädchen zwischen Juni 2014 und August 2015 mehrfach missbraucht und Aufnahmen von den Taten im Darknet – einem anonymen Bereich des Internets – verbreitet zu haben. Bilder und Videos von mindestens 26 Missbrauchsfällen an dem kleinen Mädchen seien auf einer kinderpornografischen Plattform gefunden worden.

„Wir müssen die Auswertung des gesicherten Datenmaterials abwarten“, sagte Ungefuk über die weiteren Ermittlungen. Bisher werde von einem Einzeltäter ausgegangen. Hinweise auf weitere Opfer gibt es derzeit nicht.

Der Verdächtige habe auch Fotos von sich selbst online gestellt, teilte die Staatsanwaltschaft mit. „Dass Bilder von Beschuldigten im Darknet gefunden werden, ist ungewöhnlich“, hatte Staatsanwalt Ungefuk, der in der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität in Gießen tätig ist, am Donnerstag erklärt. Der Beschuldigte sollte noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die öffentliche Fahndung war am Donnerstag bereits am späten Abend beendet worden, ohne dass zunächst die Gründe dafür genannt wurden – bis die Verhaftung bekannt wurde. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball