Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rasierklinge in Wurst gefunden
Die Wurst in Mühlheim enthielt eine scharfe Rasierklinge. Privatbild
Tierquälerei

Rasierklinge in Wurst gefunden

Unbekannte haben in Mühlheim einen präparierten Köder für Hunde ausgelegt. Durch Glück kam kein Tier zu Schaden. Die Polizei sucht Zeugen.

02.12.2016
  • Cristina Priotto

Eine Wurst im Vorgarten? Da wurde Ramona Girrbach stutzig. Die Hundebesitzerin aus Mühlheim hob das verdächtige Stück Fleisch vor wenigen Tagen in der Nähe der Kilianskirche auf – und entdeckte darin eine scharfe Rasierklinge.

Dadurch hatte der Familienhund Glück, denn der gefährliche Zusatz hätte das Tier bei einem Biss tödlich verletzen können.

Ortsvorsteherin Barbara Klaussner erfuhr per Zufall von dem Vorfall: „Das ist eine Sauerei“, regt sich Klaussner auf Nachfrage der SÜDWEST PRESSE auf. Die Mühlheimer Ortsvorsteherin besitzt selbst einen Hund – und möchte sich nicht ausmalen, wenn der eigene vierbeinige Liebling betroffen gewesen wäre: „Das wäre furchtbar, wenn etwas passiert“, sagt Barbara Klaussner schaudernd. Wer der Hundehasser ist, steht noch nicht fest. Klaussner ist jedoch überzeugt: „Wer so etwas macht, ist krank“. An einen ähnlichen Vorfall in Mühlheim kann sich die Ortsvorsteherin nicht erinnern.

Ähnliche Auskünfte gibt der Polizeiposten Sulz: „In letzter Zeit sind im Raum Sulz keine diesbezüglichen Vorkommnisse bekannt geworden“, teilte Thomas Seimel am gestrigen Donnerstag auf Nachfrage mit. Solche Köder werden immer wieder in verschiedenen Regionen gefunden – oft aber erst, nachdem ein Hund sich schwer verletzt hat. Meist müssen die Tiere eingeschläfert werden.

Auf Hinweise angewiesen

Seimel betont, dass es bislang noch keine Hinweise auf den möglichen Täter gab. „Wir sind auf Hinweise angewiesen und hoffen, dass aufmerksame Anwohner uns Beobachtungen mitteilen“, sagt der Polizei-Mitarbeiter. Tipps seien auch anonym möglich.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball