Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ulm

Rauch im IC: Bahnstrecke bei Ulm zeitweise gesperrt

Rauch in einem Intercity der Deutschen Bahn hat am Donnerstag einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr in der Nähe des Ulmer Hauptbahnhofs ausgelöst.

05.01.2017
  • dpa/lsw

Ulm. Wie die Bundespolizei mitteilte, wurde der Streckenabschnitt für rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Drei Mitarbeiterinnen der Bahn erlitten Rauchvergiftungen, auch der Lokführer konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Ein Reisender hatte am Mittag Rauch in den letzten zwei Waggons bemerkt und Alarm geschlagen. Der Zug, der mit rund 20 Fahrgästen auf dem Weg von Oberstdorf nach Magdeburg war, hielt zunächst auf freier Strecke und wurde nach Abschluss der Löscharbeiten zurück in den Ulmer Bahnhof gefahren. Die Bundespolizei geht von einem technischen Defekt als Ursache für die Rauchentwicklung aus.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.01.2017, 21:32 Uhr | geändert: 05.01.2017, 18:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball