Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mössingen

Rauch im elften Stock

Ein Kochtopf trieb am gestrigen Montag die Mössinger Feuerwehr um. Ein Rauchwarnmelder hat aber schlimmere Folgen verhindert.

13.07.2015

Mössingen. Am Nachmittag kurz nach 14.15 Uhr wurde der Löschzug der Mössinger Abteilung Mitte in die Butzenbadstraße gerufen. In einem Hochhaus hatte in der elften Etage ein Rauchwarnmelder in einer Wohnung Alarm geschlagen.

Nachbarn hatten Brandgeruch bemerkt und den Notruf gewählt. Sie meldeten außerdem, dass der Rauchwarnmelder in der betreffenden Wohnung losgegangen sei.

Nachdem sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu der Wohnung im elften Obergeschoss Zutritt verschafft hatten, kontrollierten sie die Räume. Der Angriffstrupp fand die Ursache: Auf der eingeschalteten Herdplatte stand ein Kochtopf, er hatte die Rauchentwicklung ausgelöst – also schalteten die Feuerwehrmänner den Herd ab und lüfteten die Wohnung durch. Im Einsatz war der Löschzug der Mössinger Abteilung Mitte mit fünf Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball