Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rees bleibt Elternbeirats-Chef
Carsten Rees kritisiert den Unterrichtsausfall. Foto: dpa
Bildung

Rees bleibt Elternbeirats-Chef

Gremium des Kultusministeriums wählt seinen Vorstand neu. Der Vorsitzende kritisiert den Unterrichtsausfall.

28.04.2017
  • AXEL HABERMEHL

Stuttgart. Der Freiburger Carsten Rees vertritt weiterhin die Interessen der Eltern von Schulkindern im Land. Rees wurde gestern als Vorsitzender des Landes-Elternbeirats (LEB) wiedergewählt. Der Beirat besteht aus 31 ehrenamtlichen Vertretern, die für drei Jahre gewählt sind. Sieben sitzen im Vorstand.

Der LEB berät mit dem die Lehrerseite vertretenden Landesschulbeirat und dem Landesschülerbeirat das Kultusministerium „in allgemeinen Fragen des Erziehungs- und Unterrichtswesens, insbesondere bei der Gestaltung der Bildungs- und Lehrpläne und der Zulassung der Schulbücher“, wie es im Schulgesetz heißt. Der LEB prangert immer wieder öffentlich Probleme an. Carsten Rees kritisierte gestern den in seinen Augen zu hohen Unterrichtsausfall, der eine Folge des Lehrermangels und des „eisernen Sparzwangs“ der Landesregierung sei.

Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) gratulierte Rees: „Angesichts der bildungspolitischen Herausforderungen der nächsten Jahre ist mir eine konstruktive Begleitung durch den Landeselternbeirat wichtig“, ließ sie mitteilen. hab

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.04.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball