Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Regierung stockt Wohnraum-Förderung mit Bundesmitteln auf

Der Staat will in diesem Jahr mehr Geld in Baden-Württembergs sozialen Wohnungsbau investieren.

18.01.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Die Fördermittel würden für 2017 um gut 20 Prozent auf 250 Millionen Euro aufgestockt, sagte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) am Mittwoch in Stuttgart bei der Vorstellung eines Gesetzentwurfs. «Wir müssen sozialen Wohnraum schaffen, da ist ein großer Bedarf da.»

Allerdings sank der Anteil des Landes an der Wohnungsbau-Förderung 2016 um rund 20 Millionen Euro, zugleich erhöhte der Bund seine Mittel um 65 Millionen Euro. Es geht um staatliche Mittel an Bauträger, die Wohnungen dadurch billiger anbieten können. Um zum 1. April in Kraft zu treten, muss das Gesetz den Landtag passieren.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.01.2017, 06:57 Uhr | geändert: 18.01.2017, 11:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball