Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Regional, fair und energiebewusst
Was die Region alles zu bieten hat, zeigt Tübingen am Samstag. Bild: Archiv
Märkte

Regional, fair und energiebewusst

Am Samstag ist Klimatag, Regionalmarkt und Fairer Markt in Tübingens Innenstadt.

27.04.2017
  • ST

„Regional ist genial“ ist das Motto von rund 100 Händlern beim Regionalmarkt am Samstag. Von 10 bis 18 Uhr bieten sie auf dem Marktplatz regionale Produkte an – unter anderem sortenreinen Birnensaft, Apfel-Quitten-Schampus, Butterkuchen, Hausmachersenf, Schwäbische Alb-Linsen, Wildspezialitäten, Pflanzenöle, Lammwürste, Ziegenprodukte, Albzarella und Tübinger Bio-Honigwein. Hinzu kommen altbewährte Produkte aus Streuobst, Tübinger Apfelsaft, Weine, Obst und Gemüse, Honig, Käse, Wurst- und Backwaren sowie Lamm- und Schaffelle.

Beim Regionalmarkt gibt es auch Pflanzen und Stauden, Trüffelpflanzen, Kräuter und Blumentröge. Kunstgewerbliches aus Filz und Holz, handgefertigter Schmuck, Korbwaren, Genähtes und Seifen runden das Angebot ab. Für kulinarische Genüsse sorgen Dinneten, Rindersteak, Wickelwurst, Tübinger Weine und vieles mehr. Das Aktionsbündnis „Müllarmes Tübingen“ informiert vor der Silberburg über die Aktion „Besser bechern“.

Am Nonnenhaus ist gleichzeitig der Faire Markt. Dort präsentieren 19 Händler aus Tübingen und der Umgebung faire Mode, Accessoires, Literatur, Dekorations- und Geschenkartikel, Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände. Außerdem gibt es viele Informationen zum fairen Handel, und am Stand der Fairtrade-Stadt Tübingen können die Besucher den Landkreis-Apfel-Mango-Saft probieren.

Beim Fairen Markt gibt es auch Informationen zum Kakaoanbau. Über Produzenten und Konsumenten am Beispiel der Kallari-Kooperative in Ecuador sprechen Raquel Cayapa und Saron Cabero um 11.30 Uhr im Veranstaltungsraum der Stadtbücherei. Um 12.30 Uhr gibt es eine Live-Schaltung zur Kallari-Kooperative. Die Kleinbauern-Genossenschaft fertigt den Kallari-Edelkakao, aus dem die Tübinger Stadtschokolade – ein neues Projekt der Fairtrade-Stadt – entsteht.

Im Rathaus ist ab 10 Uhr der Klimatag. Es gibt Vorträge, ein Energiespar-Quiz und ein Wettpuzzeln. An vielen Informationsständen beraten Experten von 10 bis 14 Uhr zu Themen rund um Klimaschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Im Hofgerichtssaal gibt es von 11 bis 13 Uhr Vorträge zu Sanierungen, Fördermitteln, Lastenfahrrädern und Sonnenenergie. Im Rathaus-Foyer ist nach wie vor die Stadtwerke-Ausstellung zur Energiewende in Tübingen.

Auf der Wendeplatte hinter dem Rathaus bieten von 10 bis 14 Uhr lokale Händler Testfahrten mit Pedelecs, Transport- und Lastenrädern an. Beim kostenlosen Radcheck nehmen Fachkräfte des ADFC-Kreisverbandes sicherheitsrelevante Bauteile wie Bremsen und Reifen unter die Lupe und erledigen kleinere Reparaturen. ST

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.04.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball