Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Houston

Reißen und Stoßen um Olympia in Rio

25.11.2015
  • DPA

Die deutschen Gewichtheber haben bei den Weltmeisterschaften in Houston die ersten Punkte für die Olympia-Qualifikation gesammelt. Simon Brandhuber aus Roding schaffte in der 69-Kilo-Klasse 306 (141/165) Kilogramm und kam auf Platz 21. Der 24 Jahre alte Sportsoldat verpasste seine Bestleistung (307 kg) nur knapp. Der Berliner Robert Joachim wurde mit 305 (138/167) Kilo 22.

Nach dem ersten Teil der Olympia-Qualifikation im Vorjahr steht der Bundesverband Deutscher Gewichtheber (BVDG) bei vier Plätzen. Diese wollen die Deutschen verteidigen. Maximum pro Nation sind sechs Plätze.

In der B-Gruppe der 77-Kilo-Kategorie kam der 23 Jahre alte Chemnitzer Max Lang auf Platz sieben mit 339 (150/189) Kilo und verfehlte seine Bestleistung (190) knapp. Der Obrigheimer Nico Müller ist mit 332 (149/183) Kilogramm vorerst Dritter der C-Gruppe.

Bei den Frauen durchbrach die für Aserbaidschan startende gebürtige Bulgarin Boyanka Kostova die asiatische Dominanz. Die 22-Jährige setzte sich im 58-Kilo-Limit mit dem Weltrekord von 252 (Reißen 112/Stoßen 140) Kilogramm durch. Auch die 112 Kilo in der Teildisziplin Reißen sind Weltrekord. Zweite wurde die chinesische Titelverteidigerin Deng Mengrong (245 kg) vor der Taiwanerin Kuo Hsing-Chun (237 kg). Deutsche Athletinnen waren nicht am Start.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.11.2015, 08:30 Uhr | geändert: 25.11.2015, 06:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball