Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mit Wanaka zurück in die Spitze

Reiten: Tipps von Olympiasiegerin Ulla Salzgeber

Die ehemalige Dressur-Olympiasiegerin Ulla Salzgeber hat in Tübinger den Reitfans am Mittwoch praktische Tipps gegeben. Sie erklärte dabei auch, warum Deutschlands Vormachtstellung in der Dressur beendet ist.

16.10.2010
  • Johannes Knuth

Tübingen. Draußen kreisen die schwarzen Limousinen, sie finden keine Parkplätze mehr. Drinnen führt der Weg vorbei an funkelnden Neuwagen, Plastikpferden, und Plastikreitern zu einer Ausstellungsfläche. Für gewöhnlich stehen hier teure Karossen auf vier Rädern, jetzt soll hier über teure Pferdestärken auf vier Beinen geredet werden. Ein Automobilhersteller hat die Reitsportler aus der Region eingeladen. Ulla Salzgeber, zweifache Olympiasiegerin mit der Mannschaft, wird dozieren, danach Toni Hassmann, dreifacher Derbysieger im Springreiten.

Salzgeber bemüht sich um eine entspannte Atmosphäre, wenn sie das Gesicht eines Pferdes nachahmt, dem der Reiter zu stark am Halfter rupft. Bald wühlt sie tief und lange in der Detail-Kiste, das wirkt dann manchmal etwas lehrerhaft. Wie verbessere ich den Kurzkehrt in der L-Dressur, einfache und fliegende Wechsel, Schrittphase, Seitengänge, Übergänge? „Jedes Pferd hat Schwächen“, sagt Salzgeber, durch die sich der Reiter hindurchschummeln müsse. „Wenn ich schummeln will, muss es immer schön aussehen“, so die 52-Jährige. Dann erfährt der Zuhörer, wohin die rechte Schulter genau zu zeigen hat, so dass die Schummelei klappt.

Nach 50 Minuten ist Salzgeber fertig, „das war ein kleiner Kurzdurchlauf“, sagt sie. Leichtes Raunen im Publikum, wie nach einem Schulreferat, das nur die Klassenbesten so richtig kapiert haben. Was aber alle verstanden haben dürften: Es ist der Reiter, der an sich arbeiten muss, um das Pferd zum gewünschten Ritt zu führen.

Anschließend zeigt Salzgeber auf der Videowand, wie sie ihren Wallach „Herzruf‘s Erbe“ im März beim Grand Prix in Bremen scheinbar mühelos zum Sieg dirigiert. Die Olympiasiegerin ist zurück im Geschäft, nachdem sie 2004 ihr Spitzenpferd Rusty in den Ruhestand geschickt und Olympia 2008 verpasst hatte. Nun steht „Wakana“, ein weiteres Pferd mit Spitzenpotential, im Stall. „London 2012 ist das Ziel“, sagt sie.

Und dann muss Salzgeber natürlich noch erklären, warum das Dressur-Gold, das mindestens seit Erfindung des Reitsports für die Deutschen reserviert gewesen war, vor wenigen Wochen bei der Weltmeisterschaft in den Besitz der Holländer überging. „Die Pferde werden besser, also teurer“, sagt Salzgeber. Die ausländische Konkurrenz, gestützt durch mächtige Sponsoren, könne sich das leisten – die Deutschen immer seltener, fährt Salzgeber fort: „Wir müssen unsere Pferde selbst bezahlen, die Reiter im Ausland können sich voll auf den Sport konzentrieren.“ Auch deutsche Trainer nehmen lukrative Angebote aus dem Ausland vermehrt an, hat die 52-Jährige beobachtet. Die Dressur-Spitze werde daher langfristig zusammenrücken, glaubt sie.

Allerdings könnten die Deutschen bald wieder ganz vorne reiten: Vorgestern kaufte der deutsche Züchter Paul Schockemöhle den Holländern ihr Prachtpferd „Totilas“ für einen zweistelligen Millionenbeitrag ab. Der bisherige Rekordpreis lag bei 2,5 Millionen.

Wenn ich schummeln will, muss es immer schön aussehen Ulla Salzgeber gibt einen Mogelkurs im Dressurreiten

Ulla Salzgeber wurde am 5. August 1958 in Oberhausen geboren. 1997 wurde sie in Verden auf Anhieb Mannschafts-Europameisterin. 1998 bei den Weltreiterspielen in Rom holte sie Teamgold und Einzelbronze. Diese Platzierungen wiederholte sie 2002 bei der WM in Jerez de la Frontera. Bei Olympia 2000 in Sydney gewann Salzgeber erneut Teamgold und Einzelbronze. Für die Olympia Spielen 2004 in Athen galt sie als Topfavoritin. Doch im Februar 2004 wurde sie für zwei Monate gesperrt, nachdem ihr Pferd Rusty positiv auf Testosteron getestet worden war. Später stellte sich heraus, dass der Tierarzt das Pferd wegen einer Hautirritation ohne Salzgebers Wissen behandelt hatte.

In Athen feierte sie dann mit der Mannschaft den sechsten deutschen Olympiasieg in Folge und die Silbermedaille im Einzelwettbewerb.

Dressurreiterin Ulla Salzgeber in Kürze

Reiten: Tipps von Olympiasiegerin Ulla Salzgeber
Aufs Pferd gekommen: 400 Reitsportfans lauschten der ehemaligen Olympiasiegerin Ulla Salzgeber.Bild: Sommer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.10.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball