Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Das Mittwochs-Interview

Reiter Michael Jung über die Medaillenchancen bei den Weltreiterspielen

Bei den bevorstehenden Weltreiterspielen (23. August bis 7. September) in Frankreich zählt Michael Jung (32) zu Deutschlands Medaillenhoffnungen. Der Altheimer reist Sonntag als amtierender Vielseitigkeits-Weltmeister an, erst für Dressur und die übernächsten Samstag stattfindende Geländeprüfung ins Nationalgestüt Haras du Pin. Das Abschluss-Springen steigt tags darauf in Caen. Dort, verrät er im Gespräch mit der SÜDWEST PRESSE, soll möglichst wieder eine Einzel-WM-Medaille herausspringen.

20.08.2014
  • Interview: Frank Häusler

SÜDWEST PRESSE: Herr Jung, bis Sonntag findet in Heiligenbronn das größte Reitturnier der hiesigen Region statt, für Sie als Altheimer doch nur ein Katzensprung entfernt. Sind Sie so kurz vor der WM noch dabei?Michael Jung: Nein, das Heiligenbronner Turnier passt leider nicht mehr in meinen Zeitplan rein. Wir fahren Mitte dieser Woche bereits zu einem Vorbereitungslehrgang für die Weltreiterspie...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball