Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Im flotten Galopp geht’s am Wochenende durch den Sindlinger Schlossgarten

Reitsport: Am Freitag beginnt das alljährliche Sommer-Vielseitigkeitsturnier

Auf der Anlage von Vielseitigkeits-Landestrainer Fritz Pape steigen an diesem Wochenende wieder packende Reitsport-Wettbewerbe: Mit einer L-Vielseitigkeit geht’s gleich am ersten Tag beim Sindlinger Sommer-Vielseitigkeitsturnier richtig zur Sache.

25.06.2015
  • Frank Häusler

Sindlingen.Die Wettbewerbe beginnen im Sindlinger Schlossgarten am frühen Freitagnachmittag mit einer kompakten L-Prüfung, die noch am gleichen Tag entschieden wird: Dressur, Springen und der direkt folgende Geländeritt. Das verspricht Spannung pur und wie immer haben die Zuschauer bei fast allen Sprüngen gute Sicht im Schlossgarten.

Auf weitere Geländeritte, die meist quer durch das Wasserhindernis namens „Lago di Castello“ führen, darf sich das Publikum am Samstag und nochmals am Schlusstag freuen. Anders also, als beispielsweise Marbachs Vielseitigkeit, die alle Geländeritte immer am Samstag austrägt und am Sonntag dann nur sämtliche Springen. „Für Marbach ist das durchaus sinnvoll“, sagt Turnierchef Fritz Pape. „Unser Zeitplan und Prüfungsablauf hat sich aber so für unsere Turniergröße optimal bewährt.“

Die erst vor wenigen Jahren aufgenommene Eintages-L-Prüfung am Auftakttag kommt bei den Geländereitern dabei inzwischen sehr gut an. 44 Startplatzreservierungen liegen Pape vor. Etwas mehr sogar als knapp 40 Nennungen in der klassischen A-Vielseitigkeit. Dieses mehrtägige Spektakel endet nach den Teilwettbewerben Dressur und Parcoursspringen dann erst am Sonntagvormittag.

Für Vielseitigkeitsjugendliche aus Baden-Württemberg geht’s derweil in Sindlingen um die Landes-Jugendmannschafts-Meisterschaft mitsamt der Sichtung für das Uvex-Trophy-Bundesnachwuchs-Championat im August in Warendorf. Die von den Pferdesportkreisen gebildeten Teams versuchen vor allem, einen Treppchen-Platz zu erreichen. Nur dann winken nämlich neben dem üblichen Preisgeld auch die begehrten Fördergelder in Höhe von 500, 300 und 200 Euro. Die erste Vorentscheidung der baden-württembergischen Jugendmannschafts-Meisterschaft fällt im Stilgeländeritt am Samstagmittag und schließlich am Sonntag im A-Stilspringen.

Reitsport: Am Freitag beginnt das alljährliche Sommer-Vielseitigkeitsturnier
Blickt erwartungsvoll auf das Sindlinger Turnier von Freitag bis Sonntag: Vielseitigkeits-Landestrainer Fritz Pape.Bild: fh

Freitag: 11 Uhr: Geländebesichtigung, 13.30 Uhr: Vielseitigkeitsprüfung Kl. L/Dressur, 14.20 Uhr: Vielseitigkeitsprüfung Kl. L/Parcours-Springen und direkter Start der Geländeteilprüfung, 17 Uhr: Vielseitigkeitsprüfung Kl. A/Dressur.

Samstag: 9 Uhr: Vielseitigkeitsprüfung Kl. A/Dressur, 9.30 Uhr: Vielseitigkeitsprüfung Kl. A/Parcours-Springen, 10 Uhr: Theorie-Prüfung, 13 Uhr: Stilgeländeritt, 16.30 Uhr: Geländepferdeprüfung Kl. A Qualifikation Bundeschampionat, 17.30 Uhr: Reiter-Geländelauf.
Sonntag: 9.30 Uhr: Vielseitigkeitsprüfung Kl. A/Geländeteilprüfung mit Finale Kreismeisterschaft PSK Böblingen, 11.30 Uhr: Vormustern, 13.30 Uhr: Geländepferdeprüfung Kl. L Qualifikation Bundeschampionat, 15 Uhr: Jugend-Stilspringprüfung Kl. A Finale Vielseitigkeits-Landesjugendmannschaftsmeisterschaft mit Sichtung Uvex-Trophy-Bundesnachwuchs-Championat.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.06.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball