Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stürmische Landung

Reitsport: Pferde von Michael Jung in den USA in Quarantäne

Noch bevor der Altheimer Vielseitigkeitsreiter Michael Jung gestern in Frankfurt mit seinen WM-Teamkollegen das Flugzeug bestiegen hat, konnte er tief durchatmen: Die Pferde der sechs antretenden deutschen „Buschreiter“ standen zu diesem Zeitpunkt nämlich bereits in Cincinnatis Quarantänestation.

25.09.2010
  • frank häusler

Altheim. Heute beginnen in Lexington im US-Bundesstaat Kentucky die Weltreiterspiele. Und der eigentliche Startschuss für die Vielseitigkeitsreiter, an denen Michael Jung (RSG Altheim) teilnehmen wird, fällt mit den ersten Verfassungsprüfungen vom kommenden Donnerstag. Doch aufgrund strenger Einreisebestimmungen werden alle anreisende Pferde, darunter auch La Biosthetique Sam, das zehn Jahre alte Spitzenpferd von Michael Jung, schon zuvor quasi auf Herz und Nieren überprüft.

„An sich alles Leistungspferde, die bei ihren Verbänden schon vor den Abflügen einige Blutuntersuchungen hatten, ich betrachte diese Quarantäne als reine Geldmache“, sagt Vielseitigkeitslandestrainer Fritz Pape aus Jettingen-Sindlingen. In seinen Augen übertrieben obendrein. Pape, der seit Jahren enge Kontakte zum australischen Vielseitigkeitsreiter Clayton Fredericks pflegt, erfuhr, dass ein Pferd aus Australien in Los Angeles bei der Zwischenlandung krank gewesen sei.

„Wegen Quarantäne,“ berichtet der 63-Jährige, an diesem Wochenende Turnierchef des heimischen Herbstturniers, „ließen sie anfangs nicht einmal den Mannschaftstierarzt an das Pferd heran.“ Die deutschen Vielseitigkeitspferde sind hingegen alle wohlauf, wenngleich nach einem ansonsten ruhigen Nonstopflug über den Atlantik die Landung in Cincinnati sehr stürmisch gewesen sein soll. Das erfuhr Michael Jung von Carmen Thiemann, sie ist Pferdepflegerin im Stall von Ingrid Klimke (Münster) und wurde für den WM-(Quarantäne-)Flug als einzig zugelassene Betreuerin auserkoren. „Bei unseren Teampferden herrschte nach der Landung Unruhe,“ berichtete der 28-jährige Altheimer, „nach dem Ausladen beruhigten sich alle glücklicherweise sofort wieder.“

Info Die heutige Eröffnungsfeier der Weltreiterspiele aus dem Kentucky Horse Park wird im deutschen Fernsehen vom Westdeutschen Rundfunk live übertragen. Wegen der Zeitverschiebung mitten in der Nacht (WDR, Beginn 1 Uhr) versteht sich.

Ich betrachte diese Quarantäne als reine Geldmache.

Vielseitigkeitslandestrainer Fritz Pape

Reitsport: Pferde von Michael Jung in den USA in Quarantäne
Auf Herz und Nieren wird auch in Deutschland ständig geprüft: Michael Jung und Sam bei einem Vet-Check. Bild: fh

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball