Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Reizgas im Restaurant: 14-jähriger Verdächtiger
Ein Polizeiauto steht auf einem Parkplatz. Foto: Georg-Stefan Russew/Archiv dpa/lsw
Leonberg

Reizgas im Restaurant: 14-jähriger Verdächtiger

Zehn Tage nach einer Reizgasattacke in einem Schnellrestaurant in Leonberg (Kreis Böblingen) hat die Polizei einen tatverdächtigen Jungen im Alter von 14 Jahren ermittelt.

07.03.2018
  • dpa/lsw

Leonberg. Das teilten die Behörden am Mittwoch nach Auswertung von Videoaufzeichnungen mit.

Den Ermittlungen zufolge hatte sich der Jugendliche am 25. Februar zusammen mit zwei gleichaltrigen Begleitern im Lokal aufgehalten. Einer von ihnen hatte ein Pfefferspray bei sich, mit dem offensichtlich herumgespielt wurde. Dabei versprühte der 14-Jährige vermutlich das Spray. 13 Menschen mussten wegen Atemwegsreizungen vom Rettungsdienst behandelt worden, 3 weitere meldeten sich später mit Beschwerden.

Eine Polizeistreife habe die drei Jugendlichen anhand der Videobilder erkannt, hieß es. Der geständige 14-Jährige müsse mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.03.2018, 16:21 Uhr | geändert: 07.03.2018, 16:20 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball