Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bühl

Reizgas in Schule versprüht: Verdächtiger ist 16 Jahre alt

Ein 16-Jähriger soll für einen Reizgas-Notfall in einer Schule in Bühl (Kreis Rastatt) mit 41 Verletzten verantwortlich sein.

19.11.2015
  • dpa

Bühl. Ob der Jugendliche auch Schüler der Schule ist und ob er alleine handelte, ist nach Polizeiangaben vom Donnerstag noch unklar. Weitere Einzelheiten, etwa ob der Verdächtige schon befragt werden konnte, wurden nicht mitgeteilt. 40 Schüler waren durch das Reizgas am Montag leicht verletzt worden, klagten etwa über plötzlichen Hustenreiz und Augenbrennen. Auch ein Lehrer wurde verletzt. Das Schulhaus wurde evakuiert. Die Polizei durchsuchte Klassenräume und Nebenzimmer und ermittelt seither wegen gefährlicher Körperverletzung.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball