Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Gesundheit

„Resorptionszeit wird oft vergessen“

Ernährungsexperte Sven Bach räumt am Sonntag im Rahmen der Einweihung des neuen Eutinger Sportheims mit Ernährungsmythen auf. Im Interview mit der SÜDWEST PRESSE spricht der Rexinger vorab über richtige (und falsche) Sporternährung.

10.10.2018
  • Maik Wilke

SÜDWEST PRESSE: Herr Bach, bei den Fußballern des SV Eutingen läuft es aktuell noch nicht so richtig. Was würden Sie den Herren der Ersten Mannschaft zu essen geben, damit die Spieler wieder in Schwung kommen?

Sven Bach: Grundsätzlich ist es bei Fußballern in unterklassigen Ligen oft so, dass sie am Vorabend ein wenig länger unterwegs sind. Dadurch steht man natürlich auch später auf, und damit beginnt das Problem: Wenn um 15 Uhr angepfiffen wird, man aber noch um 13 Uhr Braten mit Nudeln isst, hat man von dieser Mahlzeit absolut keinen Energiegewinn. Der Körper braucht mindestens drei Stunden, um die Kohlenhydrate zu verarbeiten, ins Blut aufzunehmen und in die Muskulatur zu transportieren. Diese Resorptionszeit vergessen die meisten.

Aber dennoch darf man vor dem Spiel den Sonntagsbraten der Großmutter essen?

Wenn es drei Stunden vorher ist, darf man das ruhig. Hat man es eiliger, ist es effektiver, Joghurt oder Quark mit Obst zu mischen und das zu essen. Diese Nahrung kommt auch eine Stunde vor Spielbeginn zu sich genommen noch rechtzeitig in der Muskulatur an. Und je nach Körpergröße, also wenn man ein Innenverteidiger mit 1,90 Meter ist, darf man gerne zwei ganze Bananen in den Quark schnippeln.

Diese Bananen: Fußballer und insbesondere Tennisspieler schwören darauf. Gehört das gelbe Obst in dem Fall nicht zu den Ernährungsmythen?

Ganz und gar nicht. Selbst die Spitzensportler, gerade im Tennis, setzen darauf. Die Banane enthält viel Zucker, ist aber trotzdem leicht verdaulich. Natürlich bringen auch Apfel, Birne und Co den erhofften Effekt, aber die Banane ist eben der Klassiker unter dem Sportobst.

Wie darf die Ernährung vor einem Spiel überhaupt nicht aussehen?

Naja, ein körperliches Fiasko wäre der Fall, wenn sich ein Spieler während des Warmmachens noch schnell zwei Stückle vom Kuchenbuffet schnappt, damit er überhaupt was im Magen hat. Doch bis die Kohlenhydrate aus dem Marmorkuchen verarbeitet sind und dem Körper Energie geben, ist die erste Halbzeit oder sogar das ganze Spiel schon aus.

Was halten Sie denn von Energieriegeln für Kreisliga-Fußballer?

Es gibt Riegel, die eine gute Wirkung haben. Allerdings gilt es auch da, die Resorptionszeit zu beachten. Flüssige und matschige Nahrung wie der Joghurt-Obst-Mix brauchen eine bis eineinhalb Stunden und feste Nahrung mindestens drei Stunden, bis sie Energie liefern. Bei Riegeln liegt die Resorptionszeit bei etwa zwei Stunden.

Sie müssen nicht Ihr komplettes Programm für Sonntag verraten, doch mit welchen Ernährungsmythen wollen Sie aufräumen?

Es heißt ja oft, dass man viel Eiweiß braucht, um Muskelmasse aufzubauen. Ob das wirklich so ist, werden die Gäste der Sportheim-Einweihung dann am Sonntag hören.

Das Festprogramm zur Sportheim-Einweihung:

Ernährungsexperte Sven Bach hält seinen Vortrag „Ernährungsmythen auf dem Prüfstand“ am Sonntag um 17.15 Uhr. Doch schon davor ist am Wochenende rund um das neue Sportheim des SV Eutingen „Auszeit“ einiges geboten:

Samstag, 13. Oktober, Jugend im Fokus: 13 Uhr: C-Junioren SGM Hochdorf/Eutingen II – SGM Dornhan; 14:30 Uhr: C-Junioren SGM Hochdorf/Eutingen I – SGM Schopfloch; 16 Uhr: B-Juniorinnen SV Eutingen I – Hegauer FV (EnBW-Oberliga); 18 Uhr: A-Junioren SGM Eutingen – SGM Ahldorf-Mühlen. 21 Uhr: Große Party mit Hits aus den 90ern.

Sonntag, 14. Oktober, Festtag: 10.30 Uhr: Festakt mit Grußworten von Bürgermeister Armin Jöchle, Sportkreis-Präsident Alfred Schweizer und Segnung durch Pfarrer Beda Hammer; 13 Uhr: Verbandsliga-Damen SV Eutingen – FFV Heidenheim; 15 Uhr: Herren SV Eutingen – SSV Dettensee; 17.15 Uhr: „Ernährungsmythen auf dem Prüfstand“ – AOK-Event mit Sven Bach.

An beiden Tagen sind zudem Mittagstisch, bewirtetes Festzelt, Besichtigung Vereinsheim, Spielstraße mit Bubble-Soccer und Kinderschminken geboten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.10.2018, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball