Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar zur Bilanz der Versicherungen

Respektable Zinsen

27.01.2017
  • Dieter Keller

Verglichen mit den Mini-Zinsen, die Sparer heutzutage selbst bei intensivster Suche bekommen, fällt die Verzinsung bei den meisten Lebensversicherungsunternehmen immer noch respektabel aus. Wobei zu berücksichtigen ist, dass ein Teil der Beiträge für Kosten oder Leistungen wie die Absicherung von Hinterbliebenen draufgeht, also nicht alles verzinst wird. Aber immerhin. Viele arbeiten mit respektablem Erfolg. Wobei es leider Glückssache ist, ob man vor vielen Jahren bei einem Versicherer unterschrieben hat, der das Kapital erfolgreich anlegt.

Trotzdem ist die Branche mitten in einem gewaltigen Strukturwandel. Einerseits müssten die Bürger immer mehr Altersvorsorge betreiben. Andererseits wird das durch Minizinsen zunehmend unattraktiv. Ob Versicherungsverträge ohne Garantieverzinsung der richtige Weg sind, ist umstritten. Sie werben mit etwas mehr Zinsen, aber das ist eben nicht garantiert. Die Sache wird noch weniger planbar, als sie sowieso ist.

Dazu trifft die Digitalisierung auch die Versicherer voll. Der Direktvertrieb dürfte zunehmen. Das beschert ihnen wohl mehr Konkurrenz durch neue Anbieter. Zudem verändert sich die Rolle der Vertreter beim Vertragsabschluss, die – mit einigem Recht – sowieso schon unter Druck sind, ihre Provisionen zu senken. Spannende Zeiten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball