Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Restaurant-Verbrechen: Polizei hofft auf anonyme Hinweise
Ein Polizeiwagen hält. Foto: Bernd Settnik/Archiv dpa/lsw
Backnang

Restaurant-Verbrechen: Polizei hofft auf anonyme Hinweise

Die Polizei setzt bei der Aufklärung des gewaltsamen Todes einer Restaurant-Mitarbeiterin in Backnang (Rems-Murr-Kreis) auf ein anonymes Hinweissystem.

04.04.2016
  • dpa/lsw

Backnang. In Kürze können Bürger per Internet Hinweise auf den Fall geben - durch eine Umleitung können die Nachrichten nicht zum Absender zurückverfolgt werden, wie das Polizeipräsidium Aalen mitteilte. Ein solches anonymes Hinweissystem war auch im Fall der verschwundenen Bankiersgattin Maria Bögerl zum Einsatz gekommen.

Vier Wochen nach der Tat in Backnang weiß die Sonderkommission «Perle» nicht, von wem und warum die 53-jährige Mitarbeiterin Anfang März in dem Restaurant getötet wurde. Welche Verletzungen die Frau hatte, will die Polizei weiterhin nicht sagen, weil es sich dabei um Täterwissen handle. Der Täter könnte sowohl aus dem geschäftlichen als auch dem privaten Umfeld der Frau kommen, hieß es. Die Frau war Opfer eines Gewaltverbrechens geworden, wie eine Obduktion ergab.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.04.2016, 11:15 Uhr | geändert: 04.04.2016, 11:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball