Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schießsport: Der vierte WM-Streich

Reustenerin Beate Gauß holt Titel im Liegendanschlag

Beate Gauß wurde ihrer Favoritenstellung gerecht: Die aus Reusten stammende Sportsoldatin holte ihr drittes WM-Gold: diesmal im Liegendanschlag mit dem Sportgewehr.

16.09.2014

Von wajo

Granada. Von den 60 Wettkampfschüssen auf die 50 Meter entfernte Scheibe verfehlte die 30-Jährige nur vier Mal die Zehn. Und dies nur denkbar knapp mit jeweils 9,9 Ringen. Bei den Weltkämpfen wird mit Zehntelringen gewertet. Deshalb wirkt sich dieser minimale Abstand nicht so gravierend auf das Gesamtergebnis aus. Seit Sonntag hält sie den Weltrekord in dieser Disziplin mit 628,5 Ringen.

Ab Vorabend schon mit Teamgold geehrt, begann Beate ihren Wettkampf mit guten 104,5 Ringen. Erst bei den Schüssen 18 und 19 rutschten zweimal 9,9 raus (103,6). Aber dann flutschten die Zehner wie gewohnt. Starke 105,4 und 105,5 Ringe folgten. Ab der dritten Serie führte sie damit. Schuss 48 verfehlte wieder mal mit 9,9 den 10,4 mm „großen“ Zehner (103,7).

Die Chinesin Dongqi Chen erreichte mit 525,4 wie in der Elimination den Silberrang. Dritte wurde Esman van Reenen aus Südafrika mit 624,7.

Planmäßig tritt Gauß auch am Dienstag noch im Liegendkampf mit dem Großkalibergewehr auf die 300 Meter-Distanz an. Auch hier dürfte die Sportsoldatin Medaillenchancen haben.

Die viermalige Weltmeisterin konnte ihren Erfolg noch gar nicht richtig fassen: „Es ist einfach nur ein tolles Gefühl. Ich glaube, jeder Sportler sagt nach so einem Erfolg, dass er es noch nicht begreifen kann, aber es ist tatsächlich so. Ich habe mich heute Morgen noch gar nicht gut gefühlt, habe dann versucht, meine Technik umzusetzen, dass ich dann doch noch in den Regionen von gestern schießen kann, hatte ich eher nicht vermutet, bin aber selbstverständlich sehr glücklich, dass es so gut geklappt hat.“

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
16. September 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. September 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen