Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Strickmaschinen-Stoll plant Stellenabbau

Reutlinger Unternehmen will ab Oktober Belegschaft um 125 Mitarbeiter reduzieren

Die Stoll GmbH und Co. KG, Hersteller elektronischer Strickmaschinen, will in Reutlingen 125 Arbeitsplätze streichen. Bei einer Betriebsversammlung am Mittwoch informierte die Geschäftsleitung die Belegschaft. Nach Angaben der IG Metall soll der Stellenabbau sozialverträglich umgesetzt werden.

17.07.2014

Von Christine Laudenbach

Reutlingen. Das Reutlinger Traditions-Unternehmen, von dem am Donnerstag keinerlei Auskünfte zu erhalten waren, hatte offenbar schon länger an den Märkten zu kämpfen. Dem Preisverfall in Asien – Hauptabsatzbereich des Strickmaschinenherstellers – sei die Firma nicht mehr gewachsen gewesen, so Michael Bidmon von der IG Metall Reutlingen-Tübingen. Nach Angaben des Politischen Sekretärs würden berei...

82% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juli 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Juli 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen