Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Halle soll bis zum Jahresende fertiggestellt sein

Rewe komplettiert Logistikzentrum

Der vierte Bauabschnitt des REWE Logistikzentrums ist jetzt sichtbar. 13 Millionen Euro investiert das Handelsunternehmen dort am Autobahnzubringer B 28a zwischen Ergenzingen und Rottenburg. 25 neue Arbeitsplätze entstehen dabei.

05.09.2012
  • Gert Fleischer

Bondorf. Seit Juni laufen die Bauarbeiten im Gewerbegebiet „Am Römerfeld“ vis-à-vis des Gewerbegebiets „Ergenzingen-Ost“. Dieser Anbau ist, wie Rewe in einer Pressemitteilung schreibt, „der letzte Schritt der vier Anbaustufen seit der Übernahme des Gebäudes durch die Rewe am 1. April 2010“.

Die Erweiterung sollte bereits im vergangenen Jahr abgeschlossen sein, doch es kam zu mehreren Verzögerungen. Nun sei der bevorstehende Dezember als Zielpunkt vorgesehen. Ende Januar soll das Gebäude in Betrieb genommen werden. Generalunternehmer für den Bau ist die Firma Klebl aus Neumarkt. Bei der Auftragsvergabe werden laut Rewe aber auch regionale Unternehmen berücksichtigt.

Mit der Erweiterung entstehen im Rewe-Logistikzentrum in Bondorf 4300 Quadratmeter Trockensortiment-Lager und 4000 Quadratmeter Tiefkühllager. Insgesamt werden durch den Anbau im Tiefkühlbereich 25 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das Unternehmen investiert in die letzte Anbaustufe rund 13 Millionen Euro.

Insgesamt arbeiten am Standort zurzeit rund 400 Mitarbeiter/innen, hinzu kommen rund 100 Kraftfahrer von externen Speditionen. Vom Logistikzentrum Bondorf aus beliefert Rewe im schwäbischen Raum 350 Rewe-Geschäfte und Nahkauf Märkte. Wenn auch der jetzt begonnene letzte Bauabschnitt steht, „erhalten die Märkte alle Sortimente sozusagen aus einer Hand“, so der Pressebericht. Momentan werden die Tiefkühlwaren noch vom Stammsitz der Rewe Region Südwest in Wiesloch (bei Heidelberg) ausgeliefert.

Die Rewe Region Südwest ist einer der großen Nahversorger in Baden-Württemberg, im Saarland und in Teilen von Hessen, Bayern und Rheinland Pfalz. Insgesamt arbeiten in der Region Südwest mehr als 14 000 Beschäftigte für die Supermärkte mit dem weiß-roten Firmenlogo; gut 750 junge Leute machen in den Märkten oder der Verwaltung im Südwesten eine Ausbildung.

Die genossenschaftliche Rewe Group ist mit einem Umsatz von über 48 Milliarden Euro im vergangenen Jahr 2011 und mit derzeit mehr als 323 000 Beschäftigten einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Europa. Das 1927 gegründete Unternehmen hat 15 700 Märkte in 13 Ländern. Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken Rewe, Rewe Center, Rewe City, Toom und Billa, der Discounter Penny, die Baumärkte Toom BauMarkt und B1 Discount Baumarkt sowie die Elektronikfachmärkte von ProMarkt. Zum Segment Touristik gehören die Veranstalter ITS, Jahn Reisen, Tjaereborg, DerTour, Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen, außerdem 2100 Reisebüros.

Rewe komplettiert Logistikzentrum
Die als Fertigteile anglieferten Betonpfeiler für die Erweiterungshalle des Bondorfer Rewe-Logistikzentrums werden in die Fundamente gesteckt. Bild: Rewe

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.09.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball