Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Skopje

Rhein-Neckar Löwen überraschen in Skopje

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich in der Champions League eindrucksvoll im Kampf um den Gruppensieg zurückgemeldet.

27.11.2016
  • dpa

Skopje. Der deutsche Handball-Meister gewann am Samstag überraschend mit 29:26 (15:15) bei Tabellenführer Vardar Skopje und hat nur noch einen Zähler Rückstand auf den mazedonischen Spitzenverein (12:4 Punkte).

Vor 5000 Zuschauern waren Mads Mensah Larsen und Harald Reinkind mit jeweils sieben Treffern beste Torschützen des Bundesligisten, der in Ballbesitz konsequent mit dem siebten Feldspieler agierte und sich in den ersten 20 Minuten prompt drei Gegentreffer ins leere Tor fing.

Dennoch gestaltete die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen die Begegnung offen, weil sie in Überzahl oft zu klaren Chancen kam und diese nutzte. Nach eigener 9:8-Führung (15.) und 11:13-Rückstand (23.) nahmen die Löwen ein 15:15 mit in die Pause. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der Bundesligist in der Abwehr enorm und legte dank des überragenden Torhüters Mikael Appelgren und der bestens aufgelegten Rückraumschützen Reinkind und Mensah Larsen ein 26:20 (51.) vor. Skopje fiel danach nichts mehr ein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.11.2016, 13:09 Uhr | geändert: 26.11.2016, 19:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball