Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wie schön ist die denn?

Rhetoriker/innen gaben ihr Urteil über die Stadt Tübingen ab

Braucht jemand Argumente für oder gegen Tübingen? Ist Tübingen die schönste Stadt Deutschlands? Es gibt auch andere Fragen, die nach Klärung schreien: Ob Gott Sinn für Humor hat, ob es nützlich wäre, an zwei Plätzen gleichzeitig zu sein, ob Schokolade wirklich glücklich macht. Und eigentlich muss man sich in keiner Weise beschränkt fühlen, man kann auch ein ganz anderes Thema wählen.

19.08.2015

Die Qualität von Frage und Antworten wechseln, nur die Quantität der Antwort bleibt immer gleich.

Oder blieb immer gleich, denn die Speaker’s Box, die sich dieser oder anderer Fragen annahm, ist schon wieder geschlossen. Sie war einige Tage während des Rhetorikerkongresses Ende Juli geöffnet. Dort konnte jede und jeder seine rhetorischen Fähigkeiten beweisen, sich hinter einen Vorhang begeben, per Touchscreen eine Sprache wählen und dann loslegen. Wenn das Werk die eigene Endkontrolle passiert hatte, wurde es als Beilage beim Kongress-Dinner gezeigt und später sogar ins weltweite Netz gestellt.

Da sind nun einige der Beiträge, die immer exakt 60 Sekunden lang sind. Danach fiel die Klappe und alles war gesagt. Nette Idee. Sieben Speaker nahmen sich der Schönheit Tübingens an. Fünf verliehen Tübingen den Titel, zwei verweigerten ihn der Stadt. So findet ein gewisser „Ruben“ zwar, dass Tübingen durchaus schöne Seiten hat, aber eben nicht den „Charme einer Metropole“. Ja, und was macht der junge Mann mit den wirren Haaren nachts? „Nachts träume ich von Hamburg, Frankfurt, Berlin – und bin immer noch hier.“

„Elias“ versucht sein Verhältnis zu Tübingen systematisch zu ergründen. Schönheit müsse man unter dem Funktionsbegriff betrachten, sagt‘s und tut‘s: Er persönlich habe seine Ziele in Tübingen erreicht, nämlich studiert und eine Arbeit gefunden. Das ist schön für ihn ist, aber wie schön ist Tübingen damit? Kann sich die Stadt als Funktionsschönheit zufrieden geben? Und kann sie es mit einem so vergifteten Kompliment, wie „Marius“ es vergibt? Für ihn ist Tübingen eine Stadt voller „verrückter Radfahrer, unfreundlicher Busfahrer und sehr umweltbewusster Menschen“. „Also eine Stadt, die nicht gerade perfekt ist“. Aber könnte er sich eine Stadt vorstellen, in der er nicht bös angeguckt werde, wenn er sich eine Plastiktüte nimmt? „Ich glaube nicht!“ Deshalb finde er Tübingen perfekt.

David Isaksen schwärmt von „dramatic landscape, human culture, history und diversity“. Ja, solches Lob ist Tübingen eher gewöhnt. Auch Anna mag die „grüne Oase“, „unser netter Bürgermeister Boris Palmer sorgt auch immer wieder für Lacher“ und sieht Tübingen als ein „Stadtmodell der Zukunft für eine grüne Welt“. Die Internationalität, die Gemütlichkeit und das wunderbare Fach Allgemeine Rhetorik lässt sie erstens, zweitens und drittens für Tübingen sprechen.

Die andere Frau unter den Rednern, eine „Französin“, ist kritisch: „Je ne pense pas“, „ich denke nicht“, beantwortet sie die Frage gleich. Tübingen sei schon schön, aber eben nicht die schönste.

Wollte man den Titel des überzeugtesten Tübingers ausloben, so müsste der wohl an „Paul-David“, 22, gehen. „Ich sage, dass Tübingen die schönste Stadt Deutschlands ist,“ macht er gleich klar. Und dann, dass er in Tübingen geboren ist, und schon viel in der Welt herumgekommen sei, aber Tübingen ist und bleibe eben die schönste. „Landschaft und Menschen sind ruhig und entspannt“, findet er. Nicht so stressig wie in Berlin. „Komm her!“ ruft er in die Welt hinaus. Und schon ist die Minute rum und die Quatschbox schließt.Ulla Steuernagel

Die Videos gibt es hier.

Rhetoriker/innen gaben ihr Urteil über die Stadt Tübingen ab
Ein gemütliches Nachtleben hat Tübingen doch auch!Archivbild: Faden

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball