Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ärzteversorgung

Richtig voll

Ein Gesetzentwurf soll für einen Stadt-Land-Ausgleich bei Arztpraxen sorgen. Angelika Bachmann berichtete und kommentierte das in der Dienstagsausgabe.

14.11.2014

Gerade feierten wir 25 Jahre Mauerfall. Nun weht ein Hauch von sozialistischer Planwirtschaft durch das Land. Laut Referentenentwurf sollen in Ballungszentren, in denen Überversorgung festgestellt wird, Vertragsarztsitze von Kollegen (männlich / weiblich), die in den Ruhestand gehen von der Kassenärztlichen Vereinigung aufgekauft werden. Dieser Vertragsarztsitz wird dann nicht mehr besetzt.

Früher stellte der Verkauf der Arztpraxis an einen Nachfolger einen Teil der Alterssicherung dar. Abgesehen von wenigen Ausnahmen wäre dies dann nicht mehr möglich. Dies erinnert mich doch sehr an das Schicksal einer meiner Vorfahren in der Rhön, der eine Peitschenfabrik besaß. Zu DDR-Zeiten wurde dieser Betrieb verstaatlicht. Er wurde zum VEB (Volks eigenen Betrieb) – scherzhaft „Vaters ehemaliger Betrieb“ oder „vom Eigentum befreit“ genannt.

Ziel dieses Gesetzesvorhabens sei es, mehr Ärzte auf das Land zu bringen. So wird das nicht funktionieren! Und überhaupt, was heißt denn Überversorgung? Fragt doch bitte mal die Patienten (männlich / weiblich) wie voll die Praxen sind, wie schnell sie einen Termin bekommen, wie lange sie in der Praxis warten müssen und wie lange der Arzt (m/w) dann Zeit für sie hat? Also, die statistisch ermittelte Überversorgung entspricht keinesfalls der Realität in den Praxen! Die sind nämlich richtig voll und viele Kollegen (m/w) arbeiten am Limit. Die Bevölkerung wird immer älter und der Behandlungsbedarf steigt und steigt! Stoppt also bitte den Unsinn, solange es noch möglich ist!

Christoph Stern, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball