Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Thermische Fusion

Ritter-Solar verlagert nach Dettenhausen

Was bisher Ritter XL Solar-Gmbh war, kommt nun unters Dach der Ritter Energie- und Umwelttechnik am Standort Dettenhausen.

10.11.2015
  • bei

Dettenhausen. Bisher kümmern sich rund 100 Beschäftigte in Karlsbad-Langensteinbach bei Karlsruhe um die Entwicklung und den Bau großer Solarthermie-Anlagen. Den Standort schließt die Rittergruppe und verlagert ihn nach Dettenhausen. Grund für die Entscheidung sei der niedrige Ölpreis, heißt es in einer Presseerklärung. Der Markt für solarthermische Anlagen habe sich deshalb halbiert.

XL Solar entwickelt für Industriebetriebe die Versorgung mit Prozesswärme oder baut Solarwärmeversorgungen für ganze Gemeinden. Im August erhielt die Firma den Zuschlag für die größte thermische Solaranlage in Rheinland-Pfalz im Hunsrück.

Die Konzentration aller Geschäftsbereiche in Dettenhausen soll auch dazu dienen, die Firmenstruktur zu vereinfachen. Bislang ist die Energie- und Solartechnik Gmbh nur das Unternehmensdach. In Zukunft werden die bisher selbständigen Gesellschaften XL Solar und Paradigma, die bisher schon in Dettenhausen Röhrenkollektoren baut, integriert.

Schon seit erstem September ist mit Moritz Ritter ein Spross der Ritterfamilie als Chef der Geschäftsführung eingestiegen. Der 36-Jährige verspricht sich von der Zusammenlegung, dass sich „durch die räumliche Nähe von Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Verwaltung künftig Theorie und Praxis enger verknüpfen lassen“. Der Umzug soll Anfang 2016 beginnen und schrittweise erfolgen. Bisher arbeiten am Standort Dettenhausen schon 75 Beschäftigte.

Ritter übernimmt die Aufgabe von Jürgen Korff, der in Zukunft nur noch die Geschäfte für Paradigma Italien führt. Ritter studierte Technische Informatik an der Uni Mannheim und arbeitete zwei Jahre beim Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung in Karlsruhe, bevor er ins Familienunternehmen einstieg. Seit 2009 ist er Beiratsmitglied der Ritter Energie- und Umwelttechnik, zu der Paradigma und Ritter XL Solar gehören. Außerdem ist er seit November 2014 Vorstandsmitglied des Bundesverbands Solarwirtschaft.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball