Röcke auf Reisen: Wie man Kleidung im Urlaub entknittert

10.08.2020

Bild: Pixabay.com / skeeze

Für zahlreiche Deutsche hat die Urlaubssaison begonnen. Erste Vorfreude auf entspannte Stunden hat man schon beim Kofferpacken. Was muss alles mit? Welche Kleidungsstücke bleiben lieber zu Hause? Gerade Frauen möchten neben bequemer Garderobe zum Ausgehen auch schicke Kleidungsstücke mit in den Urlaub nehmen. Was in kaum einem Reisekoffer fehlt: der Lieblingsrock. Von Ballon- bis hin zu Faltenröcken sind die luftigen Kleidungsstücke in warmen Gefilden beinahe unverzichtbar. Doch was, wenn sie im Koffer auf der Reise zerknittern?

Auf der ganzen Welt hat der Tourismus stark unter der Coronakrise gelitten. Jetzt sind in Europa langsam wieder Reisebewegungen zu sehen. Zahlreiche Deutsche verbringen ihren Urlaub dieses Jahr im Inland. Einige zieht es trotz Corona ins nahe Ausland, so beispielsweise nach Österreich oder in die Schweiz. Wohin es auch geht: Für Sommerurlaube gehören Röcke mit auf die Packliste. Sie sind luftig, leicht und anpassungsfähig. Kombinieren lassen sie sich zu fast jedem Stil und Anlass. Natürlich nur, wenn sie im Koffer nicht vollständig zerknittern. Viele Menschen fühlen sich in knittriger Kleidung unwohl und gerade bei Abendmode kommt es den meisten gar nicht erst in den Sinn, zerknitterte Kleidung auszuführen. Diese Tipps sorgen für knitterfreie Urlaubskleidung.

So knittern Röcke im Reisekoffer weniger
Damit nach der Ankunft am Urlaubsort keine unangenehme Überraschung droht, kann man ungewollten Knitterfalten schon beim Packen vorbeugen:

- Schwere Gegenstände werden auf der untersten Ebene des Koffers verstaut.
- Röcke sollte man lieber rollen, als sie für den Transport zu falten.
- Röcke werden nur auf die obersten Ebene des Koffers gelegt, damit kein Druck entsteht.
- Faltenröcke zum Transport sollte man mittig am Bund zusammenlegen und die Saumkante auf den Bund schlagen.
- Der Koffer sollte auf keinen Fall überfüllt werden.

Wie lassen sich eingepackte Röcke entknittern?
Nicht immer gelingt auf Reisen der knittlerlose Transport von Röcken. Besonders ärgerlich ist das bei Faltenröcken. Angesagte Vintage-Modelle mit schönem Faltenspiel verlieren im Koffer oftmals an Ästhetik. Wer ein platzsparendes Reisebügeleisen mitnimmt, kann andere Röcke notfalls bügeln. Allerdings gehört dies wohl für die wenigsten Urlauber zum Reisegepäck. Bei Faltenröcken ist zudem Präzision und Sorgfalt gefragt, damit die vorgefertigten Falten nicht verloren gehen.

Anstatt zum Bügeleisen zu greifen, sollte man die Röcke daher
- so kurz wie möglich im Koffer aufbewahren.
- mit Textilfaltensprays befeuchten und glattstreichen.
- so schnell wie möglich schütteln und auf Kleiderbügeln aufhängen.
- bei Möglichkeit zusammen mit einem Eiswürfel in den Trockner geben.
- nach dem Duschen in den warmen Wasserdampf der Dusche hängen.

Falls in der Unterkunft oder Umgebung ein Wäscheservice zur Verfügung steht, kann dieser ebenfalls in Anspruch genommen werden, um zerknitterte Kleidung wieder glätten zu lassen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. August 2020, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
10. August 2020, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. August 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen