Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mit einer Kiste Bier

Rottenburg heute in Dresden

Kaum war der Pokalsieg am Mittwochabend fertig gefeiert, ging es für die Erstliga-Volleyballer des TV Rottenburg gestern am frühen Nachmittag mit dem Bus zum heutigen Auswärtsspiel (20 Uhr) gen Dresden.

30.11.2012

Rottenburg. Welche Bedeutung die Rottenburger Verantwortlichen dem Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten VC Dresden beimessen, erkennt man am Abreisedatum: Nicht erst am Spieltag selbst geht’s los, sondern schon einen Tag vorher. „Weil Dresden ein sehr, sehr wichtiges Spiel ist und wir möglichst gut vorbereitet sein wollen“, sagt Rottenburgs Manager Jörg Papenheim.

Der Spielplan des TVR ist momentan eng bestückt: Nach dem Pokalspiel am Mittwoch bleiben nur knapp 46 Stunden zur Regeneration. „Das ist schon ein enges Programm gerade“, sagt Rottenburgs Libero Willy Belizer. Trainer Müller-Angstenberger lässt jedoch keine Ausreden gelten: „Das ist gar kein Problem. Das muss man sich auch nicht einreden.“ Heute um 14 Uhr lässt Müller-Angstenberger noch mal eine Stunde trainieren.

Beim Pokal-Erfolg am Mittwoch saß Rottenburgs Tibor Filo im Trainingsanzug auf der Bank, gestern musste er sich auf der Fahrt im Bus plagen: Der Rottenburger Mittelblocker leidet seit vergangenen Sonntag an einem Hexenschuss. „Ich bin morgens aufgestanden und dann ist es mir reingefahren“, sagt der 28-Jährige. Obwohl Filo diese Saison noch kaum zum Zuge kam, ist er als Ergänzungsspieler wichtig für den TVR: „Wir haben sonst keine Alternative“, sagt Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger. Diese Woche trainierte Filo eifrig mit den Physiotherapeuten und macht Krankengymnastik. Ob er heute Abend spielen könnte, ist jedoch unklar. „Mal sehen, wie sich das entwickelt“, sagt Filo.

Aufsteiger Dresden startete als Abstiegskandidat Nummer eins in die Erstliga-Saison. Und bislang gab’s für den Bundesliga-Neuling auch noch nicht viel zu holen: Einen 3:0-Auswärtssieg beim noch sieglosen VCO Berlin feierte Dresden und gegen Moers und Bühl gab’s jeweils einen Satzerfolg.

Für Willy Belizer ist die Partie gegen den VC Dresden eine ganz besondere: Er wird morgen 27 Jahre alt. Reingefeiert hatte er gestern nicht groß, aber heute nach dem Spiel, will er einen springen lassen: „Eine Kiste Bier gibt es auf jeden Fall“, sagte er am Mittwoch nach dem Sieg gegen Bühl und schränkte gleich scherzend wieder ein: „Aber nur, wenn wir gewinnen…“

Rottenburg heute in Dresden
Seine Angriffs-Freude wird auch heute Abend im Bundesliga-Spiel beim VC Dresden gefordert sein: Rottenburgs Dirk Mehlberg (Mitte) hier beim 3:1-Erfolg am Mittwochabend im Pokal in Tübingen gegen Bühl.

Zweimal hat der TV Rottenburg den TV Bühl in dieser Saison bereits besiegt – einmal in der Liga und einmal vergangenen Mittwoch im Pokal. Zum Rückspiel in der Liga am Samstag, 15. Dezember, um 20 Uhr gibt es einen Fanbus, der um 17 Uhr an der Bushaltestelle beim St.-Meinrad-Gymnasium in Rottenburg abfährt. Interessierte können sich bei Helga und Richard Germann melden unter Telefon 0 74 72/ 4 14 65 oder per E-Mail unter info@naturheilpraxis-germann.de. Anmeldeschluss ist Sonntag, der 9. Dezember. Je nach Teilnehmer-Zahl kostet die Busfahrt inklusive Eintrittsticket zum Spiel etwa 26 Euro.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.11.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball