Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Musikalisch-künstlerisches Heimattage-Programm

Rottenburg stellt auch viele kleine Events auf die Beine

Die Rottenburger Planung für die Heimattage 2013 steht. Sieben lokale Veranstaltungen wird es abseits der großen Baden-Württemberg-Events geben.

31.10.2012
  • Marike Schneck

Rottenburg. Eingebettet in die großen „Leuchtturm-Veranstaltungen“ der Heimattage 2013 im Neckar-Erlebnis-Tal werden in Rottenburg in Juni, Juli, August und September kleinere Events steigen. Das berichtet Elke Spielvogel von der Wirtschaftsförderungs- und Tourismusgesellschaft (WTG). Den Auftakt macht am 8. Juni „Rottenburg musikalisch“. Musiziert wird an verschiedenen Plätzen in der Altstadt. Zum Abschluss soll es ein großes Konzert mit mehreren hundert Musikern auf dem Marktplatz geben.

Am 9. Juni findet dann im gewohnten Turnus, diesmal aber unter dem Aspekt der Heimattage, das „Hartmann von Aue Fest“ in Obernau statt. In historischem Rahmen wird der Dichter und Minnesänger des Dorfes geehrt. „Glaube bewegt“ heißt es am Wochenende drauf: Am 15. Juni, einem Samstag, führt eine Pilgerwanderung von der Ergenzinger Liebfrauenhöhe in mehreren Stationen über Obernau und Bad Niedernau nach Rottenburg. Am 16. Juni lädt die evangelische Kirchengemeinde zu einem „Tag der Begegnung“ ein.

Weiter geht das Rottenburger Heimattage-Programm mit einem 24-Stunden-Lauf am 6. und 7. Juli. Ähnlich wie bei seinem Jubiläum im vergangenen Jahr organisiert der Turnverein wieder einen Lauf, der die Teilnehmer durch die ganze Stadt führen soll.

Eine Woche später, vom 12. bis 14. Juli, steht das große Mundart-Festival „Baden-Württemberg schwätzt“ an. Bei der Mundart-Nacht am Freitagabend ist in zahlreichen Rottenburger Kneipen und Gaststätten Schwäbisch in seinen schönsten Variationen zu hören. Am Samstag zieht sich eine Mundart-Meile durch die Stadt. Ähnlich wie bei „Rottenburg musikalisch“ werden Dichter, Künstler und Kabarettisten auf kleineren Bühnen in der Altstadt auftreten. Am Sonntag gibt es (bei schönem Wetter) einen Mundart-Gottesdienst auf dem Moriz-Platz. Am Freitag- wie auch am Samstagabend findet in der Festhalle zudem eine große Mundart-Gala statt. Unter anderem werden Sebastian-Blau-Preisträger der vergangenen Jahre auf der Bühne zu sehen sein.

Am 21. Juli zeigt sich Rottenburg dann von einer anderen künstlerischen Seite: Rund ums Künstlerhoffest sollen auch in der Stadt verschiedene Kunstaktionen und -workshops stattfinden, auch in Kooperation mit den örtlichen Schulen. Kulturverein Zehntscheuer und der Kunstverein der Diözese wollen einen Skulpturen-Park anlegen.

Musikalisch wird’s dann nochmal vom 9. bis zum 11. August, und zwar auf dem Eugen-Bolz-Platz. Dort, am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB), gibt’s am Freitag und Samstag Rock- und Popmusik auf die Ohren. Am Sonntag dann steht ein Schlager-Fest auf dem Programm. Das große Heimattage-Festwochenende wird am 7. und 8. September gefeiert. Am Samstag wird in Rottenburg unter anderem die Weltmeisterschaft der Fahnenschwinger ausgetragen. Am Sonntag ziehen Trachtenträger und Heimatvereine aus ganz Baden-Württemberg beim Landesfestumzug durch die Stadt. Auch das Fernsehen wird berichten.

Bei „Baden-Württemberg mobil“ am nachfolgenden Wochenende, 15. September, ist das Neckar-Erlebnis-Tal wieder für Autofahrer gesperrt. Statt dessen werden auf den Straßen Fahrradfahrer, Inlineskater und Spaziergänger unterwegs sein.

Während sich die Heimattage noch bis Anfang Oktober ziehen und es in Sulz zur Abschluss-Veranstaltung kommt, neigt sich das Rottenburger Programm Ende September mit der Bieringer Kirbe dem Ende zu. Vom 27. bis 30. September wird gefeiert; neben den üblichen Festivitäten und dem beliebten Kübelesrennen ist ein erweitertes Heimattage-Programm geplant.

Info www.heimattage-2013.de

Horb: Eröffnung der Heimattage mit dem „Baden-Württemberg-Tag“ am 4. und 5. Mai auf dem Horber Festplatz. Außerdem: „Baden-Württemberg im Mittelalter“ vom 14. bis 16. Juni.
Eutingen: „Baden-Württemberg in Fahrt“ präsentiert am 22. und 23. Juni auf dem alten Flugfeld, was sich auf Straße, Schiene und in der Luft in den letzten Jahrzehnten so alles bewegt hat.
Sulz: Von Kindertheater bis politische Bühne – bei „Baden-Württemberg macht Theater“ wird vom 3. bis 5. Oktober in allen Variationen gespielt. Erstmals wird der Landestheateramateurpreis verliehen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

31.10.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball