Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ottes Sturzflug

Rottenburg will mit Marsmännchen Studenten anlocken

5000 Euro: So viel lässt sich die Stadt Rottenburg eine jetzt angelaufene Werbekampagne kosten, mit der sie Tübinger Studenten dazu bewegen will, sich häuslich in Rottenburg niederzulassen.

08.08.2014
  • Hete Henning

Wohnraum ist bekanntlich in Rottenburg günstiger als in Tübingen, und das Bahnticket für die neunminütige Fahrt in die Nachbarstadt ist für Studierende im ersten Semester kostenlos. „Wenn man die jungen Leute erreichen will, muss man über Social Media gehen“, sagt Rottenburgs OB Stephan Neher, also übers Internet und soziale Netzwerke wie Facebook.

Die Stadt schloss sich deshalb mit den Machern der Facebook-Seite „Dein Rottenburg“ sowie dem Rottenburger Grafiker Thomas Di Paolo kurz. Die entwickelten daraufhin eine multimediale Kampagne, bestehend aus einer Internetseite „Studenten-in-Rottenburg.de“, einer Anzeige auf Google, die bei den Stichwörtern „Tübingen“ und „studieren“ erscheint und wie die bereits erwähnte Internetseite zu einem 90-sekündigen Trickfilm führt.

„Mach‘s wie Otte: Lande in Rottenburg“, lautet die Botschaft an die jungen Leute. Otte, das ist ein Marsmännchen, das in dem Werbeclip fröhlich durchs All gondelt, bis sein Raumschiff einen Motorschaden hat. Im Sturzflug steuert Otte den nächsten sich bietenden Planeten an, die Erde. Das Marsmännchen landet nachts im dunklen Tann und stiefelt los, in der Hand ein rotes altmodisches Kesselchen. Die Silhouetten von Häusern kommen in Sicht, ein Kirchtum und schließlich der Rottenburger Marktbrunnen. Otte füllt seinen Kessel, stiefelt zum Raumschiff zurück, gießt Wasser nach – und fliegt wieder ab.

Und wo ist da der Witz?

Diese Frage sei berechtigt, räumt OB Neher ein, aber das sei ja gerade der Sinn der Sache: „Dass die Frage aufkommt: Was soll das eigentlich?“ Dass die Leute sich über das Filmchen austauschen und auf Rottenburg aufmerksam werden.

Der Gemeinderat durfte den Clip am Dienstag probegucken, ernst zu nehmende Kritik kam prompt von Nehle Betz, die mit ihren 26 Jahren fast noch zur Zielgruppe der Werbekampagne gehört. Otte sei „politisch sehr korrekt und niedlich“, aber, so das harte Urteil der JA-Stadträtin: „Ich hätte es nicht zu Ende geschaut.“ Im Internet jedenfalls nicht – da lässt sich alles, was zu lang ist, einfach wegklicken. Der Vorspann müsse gekürzt werden, befand Betz, die Zeit, die Otte vom Weltraum in die Stadt brauche, sei viel zu lang.

Neher gab zu, dass es da noch Verbesserungsbedarf gebe, gab aber auch zu bedenken, dass der Film nicht nur im Internet, sondern auch in Tübinger Kinos laufen soll – wegklicken geht da nicht.

Der Rammert bei Nacht, dunkle Häuser und dunkle Türme: Das sei ein bisschen zu wenig Rottenburg, fand Nehle Betz, etwas mehr von der Stadt dürfe man Studenten schon zeigen, um sie anzulocken. Doch auch darauf war OB Neher vorbereitet. Ottes unfreiwilliger Sturzflug, verriet er, sei nur der Anfang einer ganzen Serie von Otte-Clips. Das Marsmännchen sei nämlich nach seiner Nachtwanderung zum Marktbrunnen so begeistert von Rottenburg, dass es wiederkomme und auch seine Kumpels mitbringe.

Otte beim Neckarfest, eine Marsmännchen-Invasion bei der Fasnet – das wird lustig! Und wenn es wider Erwarten doch nicht Tausende Studenten anlockt, kann sich die Stadt mit einem Satz ihrer Studenten-Internetseite trösten: „Was es nicht gibt, das braucht man auch nicht...“

Rottenburg will mit Marsmännchen Studenten anlocken
Notlandung im Rammert: Otte, der Film.

Rottenburg will mit Marsmännchen Studenten anlocken
Wasser holen am Marktbrunnen: Otte, der Film.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball