Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Beachvolleyball: Bronze in Kiel, WM-Endrunde in Porto

Rottenburgerin Leonie Welsch meistert U 19-WM-Qualifikation / Platz 3 bei DM

Nach Gold und Silber im vergangenen Jahr hat Leonie Welsch (TV Rottenburg) mit Lisa Arnholdt die Bronzemedaille bei der Deutschen U 19-Meisterschaft in Kiel geholt. Gestern qualifizierte sich Welsch mit Constanze Bieneck bei der U 19-Weltmeisterschaft in Porto (Portugal) für die Endrunde.

29.07.2014
  • tzu

Kiel. Bis zum Halbfinale hatten Leonie Welsch und Lisa Arnholdt ohne Satzverlust alle ihre Spiele gewonnen. Und das, obwohl Welsch mit einer Bauchmuskelzerrung ins Turnier gegangen war. Erst zwei Tage vor dem ersten Spiel erlaubten die Ärzte und die Bundestrainerin die Teilnahme. Die Trainingspause verkraftete die Rottenburgerin gut und legte bei den Gruppenspielen eine souveräne Leistung ab. Bis ins Halbfinale waren die Ergebnisse deutlich, und das Team Arnholdt/Welsch steuerte mit guten Spielen in Richtung Finale. Doch dann trafen die beiden auf die an Nummer eins gesetzten Sarah Schneider/Sarah Mater. Beide Sätze gewann das Team aus Dresden und Frankenberg knapp mit 21:18. Damit blieb für Arnholdt/Welsch das „kleine Finale“ um Platz 3 gegen die Overländer-Schwestern aus Essen, die sie schon im Viertelfinale besiegt hatten. Auch beim zweiten Aufeinandertreffen gewannen Arnholdt/Welsch.

Die Bronze-Medaille ist der größte Saison-Erfolg für Leonie Welsch und Lisa Arnholdt. Beide hatten nicht viel Zeit, sich darüber zu freuen oder auch zu ärgern: Am Montag flogen sie schon wieder nach Portugal zur U 19-Weltmeisterschaft. Dort spielt Leonie Welsch seit gestern mit Constanze Bieneck, die in Kiel Silber holte, Lisa Arnholdt mit Sarah Schneider. In der Qualifikation gewannen Welsch/Bieneck das erste Spiel gegen Sorbo/Thelle (Norwegen) mit 2:0 (21:8, 21:17). Das letzte Qualifikationsspiel bestritten sie zwei Stunden später gegen Cetin/Yurtsever (Türkei). Dieses Match gewannen Welsch/Bieneck ebenfalls mit 2:0 (21:16, 21:13) – und sind somit in der Endrunde dabei.

Rottenburgerin Leonie Welsch meistert U 19-WM-Qualifikation / Platz 3 bei DM
Keine Zeit zum Ausruhen: Leonie Welsch (rechts) baggert sich mit Constanze Bieneck in das Hauptfeld der U19-Weltmeisterschaft in Porto. Bild: FIVB

Die beiden Rottenburger TVR-Spieler Leo Ritter und Niklas Lichtenauer erreichten bei den Baden-Württembergischen U 16-Meisterschaften in Freiburg den zweiten Platz. Als topgesetztes Team starteten die beiden Auswahlspieler souverän und schlugen die gegnerischen Tandems in den Vorrundenpartien und im Viertelfinale jeweils mit 2:0-Sätzen. Erst im Halbfinale gab es den ersten Satzverlust und einen Sieg erst im Tiebreak. Auch das Finale gegen Marian Epple (TSV Kleiningersheim) und Tim Bischof (VC Baustetten) war ausgeglichen. Am Ende verloren Ritter/Lichtenauer 12:15 und 16:18.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball