Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rotunde wird wieder bespielt
Fällt am Börsenplatz auf: die Rotunde. Foto: Ferdinando Iannone
Stuttgart

Rotunde wird wieder bespielt

Die L-Bank hat das ehemalige Varieté zum Vortragssaal umgestaltet.

07.10.2016
  • RAIMUND WEIBLE

Stuttgart. Die Kessler-Zwillinge, der Magier Topas, der Sänger Max Raabe – das ist nur eine kleine Auswahl von Stars, die in der Rotunde am Friedrichsbau aufgetreten sind. 20 Jahre lang, von 1994 bis 2014, war der auffällige Bau am Stuttgarter Börsenplatz das Domizil des Varietés, das sich weiter nach dem Friedrichsbau nennt, aber nun in eigener Spielstätte auf dem Pragsattel residiert.

Inzwischen ist fast alles beseitigt, was in der Rotunde an das Varieté erinnerte. Die Bar am Eingang ist weg, die ehemals schwarzen Wände sind weiß, und der Parkettboden, der ebenfalls dunkel eingefärbt war, hat seine Naturfarbe wieder. Nur die Eingangstür ist rot geblieben.

Zwei Jahre lang benötigte die staatliche L-Bank als Eigentümerin der Rotunde, um den Rundbau fit für eine Anschlussnutzung zu machen. Für maximal 365 Gäste ist eine „multifunktionale Veranstaltungsräumlichkeit“ entstanden. Erste Nutzerin war Anfang September die Bach-Akademie.

Zwei bis drei Veranstaltungen sollen künftig im Monat stattfinden. Die Stadt und das Land werden Fachtagungen abhalten, die Bank selbst widmet sich Themen wie der Bildungs-, Gründungs- und Wirtschaftsförderung. Ein Highlight wird 2017 der „Animation Production Day“ des Internationalen Trickfilm-Festivals sein.

Die Rotunde ist aber auch Ausweichort für das Foyer, das die L-Bank aus Brandschutzgründen nicht mehr bespielen darf. Die Bestuhlung stammt vom Foyer. Eine professionelle Konzertlokation werde der Saal jedoch sicherlich nicht werden, sagt L-Bank-Pressesprecherin Cordula Bräuninger. Dafür fehlt schon die technische Einrichtung. Und auf keinen Fall will die L-Bank klassischen Veranstaltungsorten in der Stadt wie der Liederhalle Konkurrenz machen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.10.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball