Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
TAIS-TOI
Frankreich

Regie: Francis Veber
Mit: Jean Reno,Gérard Depardieu,André Dussollier

- ab 12 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015

Wieder eine dieser eigenartigen Männerfreundschaften. Das Prinzip ist altbewährt: Man nehme einen verschlossenen Menschenmuffel, geselle ihm einen offenherzigen, geschwätzigen Partner bei, und schon läuft der Selbstläufer. Das ist bereits der ganze Film. Nur „der Killer und die Klette“ – wie sie in der schlechten Übersetzung von „Tais-toi“ bezeichnet werden.

„Tais-toi“ sagt man im Französischen zu ungezogenen vorlauten Kindern im Sinne von „Halt den Mund“. „Tais-toi“ sagt alles über die beiden: der erwachsene Ruby, der wichtigen Dingen im Leben nachgeht (etwa den Mord an seiner Geliebten blutig zu rächen), will dem großen Kind Quentin den Mund verbieten, aus dem allerlei Luftschlösser entweichen, die sich um ihre gemeinsame Zukunft türmen. Quentin liebt Ruby, und Ruby will nicht geliebt werden. Am liebsten wäre Ruby Quentin ganz los, aber dann wiederum auch nicht, und so schweißen die Abenteuer auf ihrem chaotischen Weg aus dem Gefängnis und durchs Leben sie zusammen.

Ehe man sich versieht, hat Quentin, der liebende Einfaltspinsel, der klüger und überlebensstärker ist als er tut – meisterlich gespielt von Gérard Depardieu – Ruby, den harten Mann mit dem weichen Herzen – Jean Reno wie immer – auf seinen Weg gebracht. Am Ende hat also das Kind doch seinen Willen durchgesetzt.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
04.07.2004

12:00 Uhr

Timm schrieb:

EIne wirklich sehr erheiternde Komödie, das ganze Kino hat getobt vor Lachen.
Genau das richtige für ein verregnetes Wochenende.



22.06.2004

12:00 Uhr

Boris Dollinger schrieb:

Urkomische Komödie nach dem altebewährten man nehme zwei möglichst unterschiedliche Charaktere und zwinge diese sich zusammenzuraufen Rezept, bei der allerdings weniger die doch arg konventionelle Story, sondern vielmehr das glänzende Spiel der beiden Hauptdarsteller, insbesondere Depardieus, zu begeistern wissen! Trotz diesem flauen die Gags im letzten Viertel dieses immerhin nur 87 min kurzen Films schon stark ab, und es treten leichte Ermüdungserscheinungen auf. Alles in allem jedoch eine in der heutigen Zeit schon wieder erfrischend altmodische französiche Komödie die durchaus gut zu unterhalten weiß!



21.06.2004

12:00 Uhr

Luis schrieb:

Einfach lustig dieser Film, mal was anderes als diese Hollywood-Komödien



Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige