Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Rückläufiger Trend bei Wohnungseinbrüchen im Südwesten

In Baden-Württemberg deutet sich ein rückläufiger Trend bei Wohnungseinbrüchen an.

28.12.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Das sagte ein Sprecher von Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Mittwoch auf Anfrage in Stuttgart, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Strobl unterstrich: «Wir arbeiten mit viel Energie an der Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen.» Dazu gehörten - gerade in der dunklen Jahreszeit - gezielte Maßnahmen der Fahndung und Prävention. Wie in anderen Bundesländern auch, waren die Einbruchszahlen im Südwesten von 2008 bis 2013 geradezu explodiert. Im Jahr 2015 gab es im Südwesten 12 255 Einbrüche. Das ist ein Rückgang um 9,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Aufklärungsquote lag im vergangenen Jahr bei 17,3 Prozent.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2016, 14:43 Uhr | geändert: 28.12.2016, 13:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball