Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ruhmloser Abgang
Foto: swp
Kommentar Frankreich

Ruhmloser Abgang

Auch wenn nun Freund wie Feind von einer Entscheidung voller Würde sprechen, so war der Abgang von François Hollande wie seine in vier Monaten ausklingende Präsidentschaft: ruhmlos.

03.12.2016
  • PETER HEUSCH

Und auch dies: unabwendbar. Weil er zuletzt jeden Rückhalt verloren hatte, blieb dem Sozialisten nichts anderes übrig, als das Handtuch zu werfen.

Die Franzosen hatten sich schon lange und zutiefst enttäuscht von Hollande abgewandt. Teile seiner Partei folgten, weswegen er bereits seit Monaten über keine verlässliche Regierungsmehrheit mehr verfügte. Am Ende sind ihm bis hin zu seinem stets loyalen Premier selbst die engsten Vertrauten von der Fahne gegangen. Der Elysée-Palast war für den Präsidenten zu einem Bunker geworden.

Hollande hinterlässt Scherbenhaufen, wohin man auch blicken mag. Die Wirtschaftskrise bekam er ebenso wenig in den Griff wie die Arbeitslosigkeit, sein Land hat er nicht zu reformieren vermocht und den Rechtsextremisten mit seinen Misserfolgen weiteren Auftrieb verschafft. Dass ihm zudem die Sozialistische Partei entglitt und ins Chaos der internen Grabenkämpfe abglitt, stellt nur noch eine Randnotiz dar.

In die Geschichte des Landes dürfte Hollande dennoch eingehen. Als unpopulärstes Staatsoberhaupt der V. Republik und als ein Präsident, der mit der der enormen Machtfülle, die ihm die Verfassung in die Hand gibt, so gut wie nichts anzufangen wusste. Von den Entscheidungen, die der Zauderer so ungerne traf, ist die seines Kandidaturverzichts ganz fraglos die beste. Eine Entscheidung, die selbst wenn sie die Not diktierte, wie ein Befreiungsschlag für Frankreich wirkt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.12.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball