Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Rund 90 Produktionen bei Leistungsschau des Südwest-Films

Leistungsschau des baden-württembergischen Films: Bei der 21. Filmschau präsentiert die Branche von Mittwoch (2.12.) an in Stuttgart rund 90 aktuelle Filmproduktionen aus dem Ländle.

28.11.2015

Von dpa/lsw

Oliver Vogel, Filmproduzent, in einem Interview. Foto: Marijan Murat dpa/lsw

Stuttgart. Eröffnet wird das Festival mit Martin Suters verfilmtem Bestseller „Die dunkle Seite des Mondes“ von Stephan Rick, einem Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg. Zuvor diskutieren Politiker aller Fraktionen kurz vor der Landtagswahl über den richtigen Weg in der Landesfilmpolitik.

Im Rahmen des fünftägigen Festivals vergibt das Filmbüro Baden-Württemberg Preise im Gesamtwert von gut 15 000 Euro. Der Ehrenfilmpreis geht zum Abschluss in diesem Jahr an den Produzenten Oliver Vogel, der mit Serien wie „Soko Stuttgart“ und „Dr. Klein“ den Medienstandort gestärkt hat, wie es heißt. Dustin Loose, ebenfalls ein Absolvent der Filmakademie Ludwigsburg, präsentiert seinen Kurzfilm „Erledigung einer Sache“, der in diesem Jahr mit dem Studenten-Oscar ausgezeichnet wurde.

Zum Artikel

Erstellt:
28. November 2015, 11:15 Uhr
Aktualisiert:
28. November 2015, 10:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. November 2015, 10:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen