Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rutschpartien auf eisglatten Straßen

Viele Autofahrer kamen zum Wochenstart auf glatten Straßen ins Rutschen. Die Meteorologen sagen, dass die kommenden Tage weiter kalt werden.

24.11.2015

Von DPA

Zu glatt für den Räumdienst: Streufahrzeug kippte auf vereister Straße bei Stuttgart um. Foto: dpa

Das winterliche Wetter hat gestern auf den Straßen Baden-Württembergs zu zahlreichen Glatteisunfällen geführt. Polare Meeresluft verwandelte die Fahrbahnen in gefährliche Rutschbahnen. Die meisten Unfälle gingen glimpflich aus, nach Angaben der Polizei blieb es meistens bei Blechschäden. Autofahrer müssen weiter aufpassen: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet auch für heute, Dienstag, mit Frost und Glätte. Die Meteorologen gehen von Temperaturen von null bis minus zehn Grad aus.

In Stuttgart kam frühmorgens ein Streufahrzeug ins Rutschen und kippte um. Zwei Menschen kamen mit Verletzungen in eine Klinik, wie die Polizei mitteilte. Auf der Bundesstraße 295 stießen zwei Autos bei überfrierender Nässe frontal zusammen. Beide Fahrer wurden verletzt. Die Bundesstraße war kurzzeitig blockiert.

Nach einer nebeligen Nacht mit Sichtweiten unter 150 Meter und Frost bis minus zehn Grad in den höheren Lagen soll es heute einen Mix aus Sonne und Wolken geben. Mittwoch und Donnerstag rechnen die Meteorologen im Südwesten wieder mit Niederschlägen, in höheren Lagen kann es wieder Schnee geben.

Glatteis hatte schon am Sonntag Autofahrer überrascht. Bei einem Unfall bei Dunningen (Kreis Rottweil) kam eine 75-Jährige ums Leben. Ihre 49 Jahre alte Tochter und eine Enkelin wurden lebensgefährlich verletzt. Auf der Bundesstraße 29 bei Urbach (Rems-Murr-Kreis) wurden vier Menschen bei einer Karambolage verletzt. Sieben Autos waren nach Angaben der Polizei am Unfall beteiligt.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2015, 08:30 Uhr
Aktualisiert:
24. November 2015, 06:01 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. November 2015, 06:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen