Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erneute Blockaden und Protest

S21-Gegner stoppten wiederholt Baustellenfahrzeuge

Am Montagmorgen haben S21-Gegner die Zufahrt zur Baustelle des Grundwassermanagements zwei Mal blockiert.

22.08.2011

Von TOL

Stuttgart. Gegen 6.30 Uhr hielten sie zunächst acht Baufahrzeuge auf der Straße Am Schlossgarten auf. Die Polizei forderete die Demonstranten auf, den Weg frei zu geben. Daraufhin verließen 16 Blockierer die Fahrbahn. Ein Mann blieb sitzen, die Polizei führte ihn ab. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Nötigung ermittelt. Zusätzlich wurde ihm ein Platzverweis ausgesprochen.

Knapp eine Stunde später blockierten erneut zwölf Personen Baufahrzeuge, die das Baustellengelände verlassen wollten. Alle zwölf Personen kamen der Aufforderung der Polizei nach, den Weg freizugeben.

Die Polizei stellte die Identität der zwölf Blockierer fest und sprach Platzverweise aus. Für die Dauer des Einsatzes sperrte die Polizei die Straße Am Schlossgarten.

Gegen Abend versammelten sich bei Temperaturen von mehr als 30 Grad nach Angaben der Polizei rund 2500 Menschen zur traditionellen Montagsdemonstration gegen S21 am Stuttgarter Hauptbahnhof. Nach Darstellung der Veranstalter waren mehr als 3000 Menschen zur 88. Protestveranstaltung dieser Art gekommen. Zahlreiche Demonstranten zogen nach der Kundgebung noch durch die Stadt. Zu Zwischenfällen kam es laut Polizei nicht.

Zum Artikel

Erstellt:
22. August 2011, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
22. August 2011, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. August 2011, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen