Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

SPD Baden-Württemberg wählt neuen Parteivorstand

Die baden-württembergische SPD wählt heute in Heilbronn eine neue Parteispitze.

22.10.2016

Von dpa/lsw

Leni Breymaier. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Leni Breymaier, bisher Verdi-Chefin im Südwesten, will Landesvorsitzende werden und damit auf Nils Schmid folgen, der nicht wieder antritt. Die spannende Frage ist, ob Breymaier ihren umstrittenen Personalvorschlag für das Amt der Generalsekretärin durchsetzen kann. Sie will die frühere Vizechefin der Jusos, Luisa Boos, für den Posten. Kritiker befürchten einen Linksruck in der Parteiführung. Zudem wird Boos vorgeworfen, sie habe sich vor einigen Jahren zu wenig von Beleidigungen gegen andere Parteimitglieder in einem sozialen Netzwerk distanziert.

Mit der Neuwahl des Vorstandes zieht die SPD eine Konsequenz aus dem schlechten Abschneiden bei der Landtagswahl im März. Sie erreichte da einen Tiefstand von 12,7 Prozent - 10,4 Punkte weniger als bei der Wahl 2011. Für die Fortsetzung der grün-roten Landesregierung reichte es wegen der Schwäche der SPD nicht. Sie ist heute in der Opposition. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) regiert nun mit der CDU in der bundesweit ersten grün-schwarzen Koalition.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Oktober 2016, 08:29 Uhr
Aktualisiert:
22. Oktober 2016, 02:21 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2016, 02:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen