Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
SPD: Gut, dass Kretschmann sich nicht durchgesetzt hat
SPD-Parteichefin Leni Breymaier. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa/lsw
Stuttgart/Münster

SPD: Gut, dass Kretschmann sich nicht durchgesetzt hat

Die SPD hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann für seine Haltung in der Grünen-Debatte um die Vermögensteuer kritisiert.

13.11.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart/Münster. «In Zusammenhang mit der Vermögensteuer über mögliche Arbeitsplatzverluste zu diskutieren, ist in etwa so, wie wenn die menschliche Geburtenrate mit der sinkenden Storchpopulation in Zusammenhang gebracht wird», teilte Parteichefin Leni Breymaier am Sonntag mit. Auf dem Grünen-Parteitag in Münster hatte Kretschmann Position gegen die Vermögensteuer bezogen - letztlich erfolglos. Seine Partei tritt nun im Bundestagswahlkampf 2017 für die Wiedereinführung der Steuer ein. «Gut, dass Kretschmann sich nicht durchgesetzt hat», kommentierte Breymaier.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.11.2016, 14:43 Uhr | geändert: 13.11.2016, 12:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball