Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

SPD: Junge Sozialdemokraten pochen auf personelle Erneuerung

Nach dem Ja der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition im Bund pochen junge, führende Sozialdemokraten aus dem Südwesten auf eine personelle Erneuerung der Partei.

05.03.2018

Von dpa/lsw

Der Vorsitzende der Jusos in Baden-Württemberg, Leon Hahn. Foto: Daniel Maurer/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. «Es muss in der neuen Regierung und bei dem Erneuerungsprozess in der Partei Raum für eine neue Generation geben, die sich dort entwickeln kann», sagte Juso-Landeschef Leon Hahn der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. «Klar ist auch, dass diejenigen, die zu dem oft katastrophalen Außenbild in den letzten Wochen und Monaten beigetragen haben, keine Rolle mehr spielen dürfen.»

Ähnlich äußerten sich Vize-Landesparteichef Frederick Brütting sowie die Landesvorstandsmitglieder Parsa Marvi, Daniela Harsch und Dorothea Kliche-Behnke. Am Sonntag war das Ergebnis des Mitgliedervotums bekanntgegeben worden. Eine deutliche Mehrheit von 66,02 Prozent der SPD-Mitglieder stimmte dem Koalitionsvertrag mit der Union zu. Mehr als 463 000 SPD-Mitglieder waren stimmberechtigt - allein in Baden-Württemberg waren es rund 37 800.

Zum Artikel

Erstellt:
5. März 2018, 07:11 Uhr
Aktualisiert:
5. März 2018, 05:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. März 2018, 05:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen