Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
SPD hält Lehrerstellen-Kompromiss für Mogelpackung
Der Landtag debattiert heute die grün-schwarze Bildungspolitik. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

SPD hält Lehrerstellen-Kompromiss für Mogelpackung

Der mittlerweile beigelegte Streit um Lehrerstellen in der grün-schwarzen Landesregierung hat ein parlamentarisches Nachspiel.

26.10.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Auf Antrag der SPD-Fraktion diskutiert der Landtag heute in Stuttgart über das Thema. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hatte damit gedroht, den Ausbau der Ganztagsschule und der Inklusion, also der Einbeziehung behinderter Kinder in den regulären Schulunterricht, im kommenden Schuljahr auf Eis zu legen, weil Lehrerstellen fehlten. Am vergangenen Wochenende wurde sie sich mit Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) doch über die Finanzierung einig. Die SPD hält die gefundene Lösung für eine Mogelpackung, weil die Ministerin unterm Strich nicht mehr dauerhafte Lehrerstellen für ihre vielfältigen Aufgaben bekomme. Die SPD will die grün-schwarze Bildungspolitik in der Landtagsdebatte generell kritisch unter die Lupe nehmen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.10.2016, 07:23 Uhr | geändert: 26.10.2016, 01:50 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball