Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Achter Sieg in Folge

SSC Tübingen gewinnt mit 2:1 (1:1) gegen Lustnau

Der SSC Tübingen hat am zehnten Spieltag der Kreisliga A den achten Sieg in Folge geschafft. Die Lustnauer nutzten ihre Überlegenheit vor 300 Zuschauern in den ersten 30 Minuten nicht und bezahlten dafür im Spitzenduell die Quittung.

13.10.2014
  • fabian schäfer

Tübingen. 84 Minuten waren absolviert, als Tübingens Dimitrios Katsaras einen schönen Pass auf den über links anstürmenden Felix Wellhäuser spielte, der den Ball volley aus etwa zehn Metern Torentfernung ins untere Eck hämmerte. Selbst TSV-Trainer Perica Lekavski lobte den Torschützen: „Er nimmt den Ball super und dann ist das schwer zu verteidigen.“

Dabei hatte der TSV Lustnau stark begonnen, nach acht Minuten flankte Niklas Kramer von links in den Strafraum genau auf den Kopf von Lekavski, der per Kopf jedoch nur die Latte traf. Zuvor hatte Lustnaus Rustem Ferati nach einer Ecke schon eine große Möglichkeit. Der SSC hingegen brauchte lange für seine erste Torchance, diese führte dann aber gleich zum Erfolg. In der 29. Minute bekam Tübingens Alexander Dai den Ball am Strafraumrand zugespielt und lupfte ihn über einen Verteidiger hinweg genau auf den Fuß von Dimitrios Katsaras. Dieser bugsierte den Ball per Direktabnahme über den herausstürmenden Keeper der Lustnauer ins obere Toreck. Anschließend spielte der SSC offensiver, was ihm dann aber kurz vor der Pause zum Verhängnis wurde. Christoph Lenz setzte sich auf der Außenbahn gut durch und flankte in den Strafraum. Und diesmal köpfte Lekavski ins Tor.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel dann sehr zerfahren, echte Torchancen waren äußerst rar. In der 76. Minute prüfte der Tübinger Jannik Braunsberger TSV-Keeper Wallochny mit einem direkten Freistoß vom Strafraumeck, der Lustnauer blieb Sieger. Drei Minuten später verfehlte Alexander Dai nach tollem Katsaras-Zuspiel das Tor um Zentimeter. Als dann noch sechs Minuten zu spielen waren, schickte Katsaras seinen Teamkameraden Wellhäuser, der den Ball unhaltbar für TSV-Schlussmann Wallochny versenkte. SSC-Trainer Jonathan Annel sagte nach dem Abpfiff: „Hinten raus hatten wir die bessere Spielanlage, und in der Schlussphase waren wir dann auch überlegen.“ Doch Annel betont auch: „Wir haben nominell jetzt alle Favoriten weg. Und genau jetzt wird es schwer, sich für’s Training zu motivieren.“ TSV-Coach Lekavski sagte: „Wir waren die erste, die Tübinger die letzte halbe Stunde stärker. Vielleicht wäre daher ein Unentschieden gerechter gewesen.“

SSC Tübingen: Faber; Kalpakidis (58. Jentsch), Braunsberger, Öz (53. Martinez-Font), Princip, Mangliers (53. Wellhäuser), Aydar, Chatziliadis, Dai, Katsaras, Andacic.

TSV Lustnau: Wallochny; Özcan, Lenz (77. Braun), Tönges, Pfefferlein, Ferati, Sonnberger, Ingmar Köhler, Lekavski, Bothe, Kramer.

SSC Tübingen gewinnt mit 2:1 (1:1) gegen Lustnau
Hier köpft Lustnaus Spielertrainer Perica Lekavski zum 1:1 bei seinem Ex-Klub. Die SSC-Verteidiger Jannik Braunsberger (links) und Adrian Andacic (rechts) können nicht mehr eingreifen. Bild: Ulmer

SSC Tübingen gewinnt mit 2:1 (1:1) gegen Lustnau

Kurz vor dem Anpfiff der Kreisliga-Partie des SSC Tübingen gegen den TSV Lustnau enthüllten die Spieler ein Transparent, das zu mehr Toleranz und Fairness im Amateurfußball aufrief. Das geforderte Fair Play ließen dann vor allem die Zuschauer während der zweiten Hälfte vermissen. Während die Atmosphäre auf dem Feld gegen Ende immer ruppiger wurde, begann auch die Stimmung am Spielfeldrand langsam hochzukochen. Es blieb jedoch bei verbalen Auseinandersetzungen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball