Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schwimmen: Gastgeber heben den Medaillenschatz

SSG-Starter/innen bei den Masters gleich 43 Mal ganz oben auf dem Podest

Die Masters-Landesmeisterschaften im Tübinger Nordbad waren für die SSG Reutlingen/Tübingen ein voller Erfolg. 43 Mal standen SSG-Schwimmer oben auf dem Treppchen, dazu kamen 28 zweite und 16 dritte Plätze – gleichbedeutend mit Platz eins im Medaillenspiegel.

29.10.2014
  • bs

Tübingen. Die beste Einzelbilanz hatte Eveline Lippet (AK 30). Die Trainerin des Masters-Team erreichte bei zehn Starts neun Titel und einen zweiten Platz. Wolfgang Maier (AK 25) war mit elf Podestplätzen (6 x Gold, 3 x Silber, 2 x Bronze) der fleißigste Medaillensammler, ebenfalls je sechs Mal erfolgreich waren Claudia Müller (AK 45) und Ulrich Fischer (AK 50), fünf Mal Eva-Maria Rex, Matthias Müller (beide AK 45) sowie Jürgen Frey (AK 50).

Weitere zwölf Schwimmer waren bei ihren Einzelstarts oder mit den Staffeln erfolgreich: Heiner Terton (AK 50), Niclas Rex (AK 20) und Thomas Pratsch (AK 25) erreichten jeweils vier Mal Gold, Astrid Nußmann, Nico Moritz (beide AK 35), Alexander Schäfer (AK 30) sowie Laura Drescher (AK 20) je drei Mal, Marcus Siems (AK 25) und Karina Kornmüller (AK 20) gewannen jeweils zwei Titel sowie Stefan Löffler (AK 35), Annika Priewe und Maike Seeger (beide AK 20) jeweils ein Mal.

Starke Einzelleistungen gab es en masse. So erreichte Nico Moritz (AK 35) mit 2:33,40 über 200 m Brust die schnellste Zeit in allen Männerklassen, gleiches gilt für Alexander Schäfer (AK 30) mit 2:27,98 über 200 m Schmetterling. Bei den Damen bedeuteten 29:02 über 50 m Freistil für Claudia Müller (AK 45) nicht nur die beste Zeit aller Teilnehmerinnen, sondern auch die viertschnellste Zeit deutschlandweit. Auch Eveline Lippet (AK 30) mit 1:04,29 über 100 m Freistil konnte mit dieser Zeit sämtliche jüngere Schwimmerinnen hinter sich lassen.

Nicht nur die SSGler waren erfolgreich, bemerkenswert auch die Leistung von Dörte Baumert (SG Regio Freiburg). Die 20-Jährige stellte drei deutsche Altersklassenrekorde auf: über 200 Meter Rücken (2:13,10), über 50 Meter Rücken (29,54) und über 200 Meter Lagen (2:20,64).

SSG-Starter/innen bei den Masters gleich 43 Mal ganz oben auf dem Podest
Nico Moritz, Trainer der SG Reutlingen/Tübingen, setzte in seiner Altersklasse AK35 Ausrufezeichen. Über 200 Meter Brust war er in 2:33,40 Minuten der Schnellste aller Altersklassen. Bild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball