Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
SÜDWEST PRESSE-Umfrage: Einzelhändler beklagen Trend zu Internetbestellungen
Inga Elsayed
Verhaltenes Weihnachtsgeschäft

SÜDWEST PRESSE-Umfrage: Einzelhändler beklagen Trend zu Internetbestellungen

In einer Woche ist Heiligabend, und in den meisten Familien werden zu diesem Anlass Geschenke ausgetauscht. Doch decken sich die Sulzer tatsächlich vor Ort mit Präsenten für ihre Liebsten ein? Die SÜDWEST PRESSE hat sich bei einigen Einzelhändlern umgehört. Deren Einschätzung des bisherigen Weihnachtsgeschäfts schwankt zwischen eher schlecht und zufriedenstellend.

17.12.2014
  • cristina priotto

Sulz. Bei der Blass-Erlebniswelt wird das Hauptgeschäft diese Woche erwartet. Geschäftsführerin Inga Elsayed beobachtet, dass das Weihnachtsgeschäft sich „nach hinten verschiebt“, sprich, der Trend geht zum Einkaufen auf den letzten Drücker. Mit dem bisherigen Verkauf ist Elsayed aber zufrieden. Für Beratung, Einpacken und an der Kasse wurde das Personal vorübergehend aufgestockt. „Die Leute lassen das meiste einpacken“, stellt Inga Elsayed fest.

Etwas schwieriger bei der Personaldisposition tut sich Haushaltswaren Stiehle: „Wir haben zwar immer jemanden auf Abruf, aber das wird kaum gebraucht“, berichtet Birgit Stiehle von einem sehr ruhigen Weihnachtsgeschäft. In den Vorjahren sei zu diesem Zeitpunkt schon viel mehr losgewesen. „Ich weiß nicht, was man als Einzelhändler noch anders machen kann“, ist Stiehle etwas ratlos. Der IHK-Bericht zur Einzelhandelskaufkraft in Sulz (die SÜDWEST PRESSE berichtete) spiegelt nach Einschätzung der Einzelhändlerin gut wieder, was auch die Händler vor Ort erleben. „Der HGV muss aktiver werden“, sieht Birgit Stiehle den Handels- und Gewerbeverein in der Pflicht.

Gegenüber bei Sport Stiehle stapeln sich die Kunden derzeit auch nicht. „Das liegt aber vor allem am Wetter, denn solange in den Bergen kein Schnee liegt, kaufen die Leute auch keine warmen Sachen und Skiausrüstung“, sieht Inhaber Ludwig Stiehle einen naheliegenden Grund in der Witterung. Grundsätzlich ist Stiehle aber zufrieden mit dem Kundenzulauf.

Weniger als in den Vorjahren sei dieses Jahr los, stellt Walburga Fröhlich von Wäsche Fröhlich fest. „Wäsche wird weniger geschenkt als früher, und überhaupt geht der Trend zur Internetbestellung“, hat Fröhlich beobachtet. Viele Kunden kämen aber auch erst in den letzten Tagen vor Weihnachten.

Typische Präsente zu Weihnachten sind Uhren und Schmuck. Bei Optik, Uhren und Schmuck Rumpel ist das Kundenaufkommen dieses Jahr allerdings niedriger als in den Vorjahren. „Der Internetverkauf macht uns zu schaffen“, berichtet Dieter Rumpel. Der Einzelhändler ärgert sich darüber, dass viele Menschen zum Beispiel Uhren oder Schmuck im Internet bestellen und dann nur noch zum Engermachen oder Reparieren zu den örtlichen Einzelhändlern gehen. „Wir dürfen den Service übernehmen, aber das Geld verdienen andere“, bringt Rumpel die Lage auf den Punkt.

Trotz starker Konkurrenz durch den Online-Handel, kaufen dennoch Einige vor Ort ein – zum Beispiel Bücher. In der „Buchlese“ kann Britta Blaurock über das bisherige Weihnachtsgeschäft nicht klagen. „Die Leute kommen viel zu uns, zumal Bücher ja auch ein typisches Geschenk zu Weihnachten sind“, stellt die Geschäftsführerin fest. Blaurock, der auch die Buchhandlung in Dornhan gehört, rechnet durch den angekündigten Streik beim Versandhändler Amazon sogar mit einem Schub für den örtlichen Einzelhandel. „Wenn die Leute Angst haben, dass ihre Sachen nicht mehr rechtzeitig geliefert werden, entdecken sie wieder die Geschäfte vor Ort“, sieht Britta Blaurock durchaus noch Chancen auf ein gutes Weihnachtsgeschäft.

SÜDWEST PRESSE-Umfrage: Einzelhändler beklagen Trend zu Internetbestellungen
Birgit Stiehle

SÜDWEST PRESSE-Umfrage: Einzelhändler beklagen Trend zu Internetbestellungen
Britta Blaurock

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball