Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mit Blick nach unten

SV Nehren kämpft um Vorzeige-Status

Bereits am Samstag (14.30 Uhr) müssen die Fußball-Landesligisten SV Nehren und TB Kirchentellinsfurt auf fremdem Platz ran. Der TBK besucht einen Aufstiegsanwärter, Nehren ein Kellerkind. Am Sonntag (14.30 Uhr) will sich die Spvgg Mössingen dagegen für eine Pokal-Schmach revanchieren.

07.11.2014
  • itz

Kreis Tübingen. Der SV Nehren ist momentan den Abstiegsrängen näher als den Plätzen im Aufstiegskampf. Das Nehrener Selbstverständnis bröckelt. Letztmals war der SVN nach der Saison 2006/2007 nicht die beste Mannschaft aus dem Kreis Tübingen: Da wurde Nehren Zehnter der Landesliga, der SV 03 Tübingen beendete die Spielzeit auf Rang acht. Ist es also an der Zeit die Ziele zu korrigieren? „Unser Ziel ist unter den ersten fünf mitzuspielen“, sagt SVN-Abteilungsleiter Dirk Sellnow, der jedoch anfügt: „Kurzfristig gesehen müssen wir den Abstand nach hinten vergrößern!“ Es sei momentan eine Situation, „mit der wir definitiv nicht zufrieden sind“. Sellnow betont jedoch, dass der Saisonstart mit 15 Punkten aus zwölf Spielen nachvollziehbare Gründe habe. Zum einen fehlt mit Kevin Frank (Kreuzbandriss) und Robert Keller (Auslandsaufenthalt) die komplette Stamminnenverteidigung der Vorsaison. Zum anderen verpasste Torjäger Pedro Keppler bis dato fast alle Partien. Jetzt das Duell beim Fünftletzten FV Rottweil. „Da hatten wir in der Vergangenheit unsere Probleme“, weiß Sellnow. Vergangenes Jahr allerdings gewann der SVN das Auswärtsspiel mit 2:1. Der FV kommt über den Kampf und wird den SVN wohl auf dem Kunstrasen begrüßen. Dennoch fordert Sellnow: „Da muss jetzt unbedingt ein Sieg her!“

Einen solchen Satz hat man von den Verantwortlichen der Spvgg Mössingen diese Saison auch schon oft gehört. Doch seit die sieglose Serie beendet wurde, geht es steil aufwärts. Mittlerweile ist die Spvgg sogar seit vier Spielen ungeschlagen. „Wir sind im Soll“, bekräftigt Interimstrainer Arthur Istvan. Dabei hat der kommende Gast aus Metzingen entscheidenden Anteil am verkorksten Start der Mössinger. Es war der 30. Juli, als die TuS im WFV-Pokal mit 5:0 in Mössingen gewann und die Spvgg ihren Kapitän Max Maier und Topstürmer Kevin Schneider mit roten Karten verlor. „Von den Leuten her sind die Metzinger eine richtig gute Truppe“, sagt Istvan, die besserstehen sollte, als nur auf Tabellenplatz zehn. „Wenn alle die Leistungen von zuletzt abrufen, werden wir als Sieger vom Platz gehen“, glaubt Istvan dennoch.

Trainerkandidat Lennerth dementiert Einigung

Und was gibt’s Neues vom Trainer? Das TAGBLATT fragte bei Kandidat Albert Lennerth nach, der zeigte sich vom Anruf überrascht und dementiert eine Einigung: „Aktuell gibt es nichts Konkretes. Es ist wichtig, dass die aktuellen Trainer in Ruhe arbeiten können.“ Allerdings gibt Lennerth zu, zuletzt einige Mössinger Spiele angeschaut zu haben.

Das Gefühl des Siegens hat zuletzt auch wieder der TB Kirchentellinsfurt erfahren. Für die Stimmung im Trainer unter der Woche war‘s jedoch ziemlich egal. In K‘furt waren die Plätze gesperrt, ein richtiges Training gar nicht möglich. Jetzt muss der TBK zum Tabellenvierten VfL Sindelfingen, einer Mannschaft, die sich den Wiederaufstieg in die Verbandsliga auf die Fahnen geschrieben hat. „Ein anderes Kaliber als wir“, sagt TBK-Trainer Jan Wachsmuth, der allerdings betont, „dass wir denen die Punkte nicht schenken werden“. Sindelfingen sei stark im Spiel gegen Ball und stehe hoch. „Die werden von Anfang an Gas geben“, glaubt Wachsmuth. Vielleicht bieten sich dem TBK dadurch Räume für Konter.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball