Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
UFW-Fraktion

Sache der Besten

Dieter Barth bleibt (wie am 16. Juni berichtet) Vorsitzender der Tübinger UFW-Fraktion.

28.06.2012

Dass Politik ein schmutziges Geschäft sei, wird im Volksmund seit langem behauptet. Die Tübinger UFW liefert in letzter Zeit Beweise hierfür. Ungewöhnlich ist nur, dass das Intrigenspiel öffentlich wird und damit Erstaunen und Empörung in der Bürgerschaft auslöst.

Wenn für Frau Raiser „ganz klar“ ist, dass Dieter Barth Mandat und Fraktionsvorsitz nach seinem Austritt aus dem UFW-Verein niederlegen muss, so sprechen die sauberen Recherchen von Sepp Wais eine ganz andere Sprache. „Politik sollte Sache der Besten sein. Schon die zweite Garnitur ist ihr nicht mehr gewachsen.“ Dieser Merksatz von Oliver Hassencamp gehört ins Poesie-Album von Frau Raiser.

Dieter Barth und Ursula Welz ist zu wünschen, dass sie ihren Aufgaben im Gemeinderat mindestens bis zur nächsten Kommunalwahl in guter Harmonie nachkommen können.

Udo Halbscheffel, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball