Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Salomon: Schuldenbremse wird wie Monstranz hergetragen

Baden-Württembergs neuer Städtetagspräsident Dieter Salomon (Grüne) hat die Überbewertung der Schuldenbremse durch das Land kritisiert.

30.01.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Bisweilen hat man den Eindruck, die Landesregierung hat nicht begriffen, dass viele Städte in Baden-Württemberg finanzielle Probleme haben», sagte Salomon am Montag in Stuttgart. Das liege vor allem daran, dass den Kommunen immer mehr Aufgaben übertragen würden - nicht zuletzt bei der Integration tausender Geflüchteter. Derweil trage das Land die grundgesetzlich verpflichtende Schuldenbremse «wie eine Monstranz vor sich her». Und die Schulden machten derweil die Kommunen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.01.2017, 08:27 Uhr | geändert: 30.01.2017, 13:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball