Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
«Jeder kann jeden schlagen»

Sandhausen mit Respekt vor FSV Frankfurt

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen erwartet ein schwieriges Spiel gegen den FSV Frankfurt am Freitag (18.30 Uhr/Sky).

04.11.2015
  • dpa

Sandhausen. «In der zweiten Liga entscheiden Kleinigkeiten. Jeder kann jeden schlagen», sagte SVS-Trainer Alois Schwartz am Mittwoch. Der Coach warnte seine Spieler vor den Frankfurtern, die zuletzt häufig kurz vor Spielende trafen. «Wir müssen hellwach sein bis zum Schluss», forderte Schwartz.

Dabei ist noch unklar, welche Spieler einsatzbereit sind. Nach einer enttäuschenden Englischen Woche mit nur einem Liga-Punkt und dem Pokal-Aus gegen den 1. FC Heidenheim sind fünf SVS-Profis angeschlagen. Fraglich ist der Einsatz von Jakub Kosecki (Schulterverletzung), Ranisav Jovanovic (Rückenprobleme), Tim Kister (Knöchel), Aziz Bouhaddouz (Adduktoren) und Andrew Wooten (Knöchel).

Sandhausen mit Respekt vor FSV Frankfurt
SVS-Trainer Alois Schwartz. Foto: Guido Kirchner/Archiv

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball